Oktoberfreuden

 

 

Vielen ist die kommende Jahreszeit und der Oktober häufig zu nass, zu dunkel und zu ungemütlich. Wir jedoch umarmen den Oktober mit großer Freude und können es kaum erwarten ihn begrüßen zu dürfen. Der Herbst ist mein absoluter Jahreszeiten-Favorit (ich weiß, kann kaum ein Sommer-Junkie nachvollziehen) im Jahr und ich rieche ihn förmlich, wenn ich früh morgens mit den Kindern im Nebel das Haus verlasse. Für mich so gemütlich und heimelig mit den Stiefeln durch das Laub zu waten und mit den Kindern an der Hand Eicheln und Kastanien zu sammeln. So dunkel er manchmal ist, genauso sonnig und schön kann er aber auch sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf welche Ereignisse wir uns im Oktober besonders freuen, möchte ich Euch heute gerne verraten.

 

 

Erntedank

 

Direkt zum 01. Oktober 2017 starten wir mit einem Erntedank-Gottesdienst in diesen ganz besonderen Monat. Das Erntedankfest ist ein Brauchtum, das wir bereits in meiner Kindheit gefeiert haben. In dem Dorf, wo ich aufgewachsen bin, gab es jedes Jahr ein großes Fest und ich erinnere mich noch sehr gut, dass die Kirche so wunderschön bunt geschmückt war und vor dem Altar viele Früchte, Korn, Sonnenblumen und Körbe mit anderen Gaben lagen. Wir haben Gott an diesem Tag für eine reiche Ernte und für die Mahlzeiten auf unserem Tisch gedankt. Insbesondere für die Bauern, die von der Landwirtschaft und den Erträgen aus der Landwirtschaft abhängig sind, ist dieses Fest ganz besonders.

 

 

Auch heute noch feiern wir das Erntedankfest in der Kirche. Es wird einen Gottesdienst mit dem Kindergarten zusammen geben und meistens, wenn das Wetter mitspielt, findet er draußen statt. Für mich gibt es keinen schöneren Start in den Oktober.

 

 

 

 

Geburtstage

 

Ebenfalls direkt am Anfang des Oktobers erwarten uns zwei wichtige Geburtstage in der Familie. Unsere kleine Theresa und die liebe Oma feiern am gleichen Tag ihren Geburtstag. Genau 70 Jahre unterscheiden die beiden und seitdem Theresa bei uns ist, wird dieser Tag immer gemeinsam mit Kaffee, Kakao und Kuchen bei uns gefeiert. Dabei versuchen wir natürlich beiden gleich gerecht zu werden und lassen beide gleichermaßen hoch leben. Auf diesen Tag freue ich mich immer besonders, weil es so schön ist die ganze Familie plus liebe Freunde an einem Tisch zusammen zu bringen (ein kleiner Vorgeschmack auf Weihnachten). Zwar ist es dann immer ein bisschen eng für alle, aber für mich gibt es nichts Schöneres. Jeder bringt eine Kleinigkeit mit und schon ist der Tisch eingedeckt.

 

 

Wer noch neugierig ist, was Theresa zu ihrem 3. Geburtstag geschenkt bekommt, darf gerne einmal hier nachschlagen. Vor Kurzem erst hatte ich drüber berichtet.

 

 

 

 

Bastelstunden

 

 

Neben Backen sind es die Bastelstunden, die mir gemeinsam mit den Kindern immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Basteln im Herbst gehört für mich wie das Schwimmen im Sommer einfach dazu. Angefangen bei den fallenden Kastanien, dem bunten Laub oder den roten Hagebutten. Jede Menge bunter und vielfältiger Möglichkeiten erschließen sich uns im Herbst für gemütliche Bastelstunden.

 

 

 

Im letzten Jahr bereits haben wir diese lustigen Spinnen samt Spinnennetz aus Kastanien und Wolle gemeinsam gebastelt. Dieses Jahr werden bestimmt noch einige neue Ideen dazukommen.

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr werden wir bestimmt wieder viele unserer bunten Herbstlichter basteln, die auf Tisch und Fensterbank einfach nur einladend und bezaubernd aussehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herbstspaziergang

 

Spaziergänge sind bei uns zwar nicht nur im Herbst selbstverständlich, aber zu keiner Jahreszeit kommen wir wohl mit so vollen Händen nach Hause, wie im Herbst. Kastanien, Blätter, Eicheln, Äste, Hagebutten und Pilze. Wir haben da keinen festgezurrten Spazierweg. Gerne besuchen wir stetig neue Orte und kehren auch wieder zu alten bekannten, lieb gewonnen Orten zurück. Dabei ist mir immer ganz wichtig, dass die Kinder Zeit haben und nicht von uns gedrängt oder angehalten werden, schneller, zu laufen. Zeit ist so wertvoll und rar geworden. Darum nehmen wir uns auf unseren Spaziergängen bewusst die Zeit, um mit den Kindern die Natur zu erkunden. Im Herbst laufen die Kinder dabei weniger barfuss als noch im Sommer, aber dafür gibt es reichlich Pfützen und Schlammlöcher, die dank der Gummistiefel so auch  kein Hindernis darstellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Halloween

 

Seitdem wir Kinder haben, steht der Oktober nicht nur für Familiengeburtstage und Erntedank sondern auch für Halloween. Ich muss Euch ehrlich gestehen, dass dieses Fest nicht zu meinen Lieblingsfesten im Jahr gehört, aber (großes ABER) wir zwei haben uns über die Jahre hinweg arrangiert und mittlerweile freue ich mich richtig auf diesen Tag mitsamt seiner Eigenschaften, wie Verkleiden und Dekorieren und Kürbisse schnitzen.

 

 

Bereits jetzt schon stehen kleine und große Kürbisse vor unserer Tür und auf der Terrasse, die nur darauf warten mit lustig-gruseligen Grimassen versehen zu werden. Das ist ein Merkmal von Halloween, das ich sehr mag. Die ganzen ausgehöhlten individuellen Kürbisse, die abends beleuchtet vor den Türen stehen. Mittlerweile macht es mir auch richtig Spaß den Kindern beim Verkleiden für Halloween zuzusehen und sie dafür zu schminken. Die Kinder dürfen sich bei uns ganzjährig verkleiden, wir haben eine sehr große Verkleidungskiste, wo für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte. Doch ab und zu, da kommt dann nochmal das ein oder andere Kostüm dazu. So auch in diesem Jahr und ich habe Euch unsere Favoriten heute einmal mitgebracht.

 

 

Was das Outfit an diesem Abend angeht, lassen wir uns immer etwas Neues einfallen. Von weißen Gespenster-Bettlaken, über Umhänge oder aber auch ein richtiges Kostüm. Dieses Jahr wird dann also ein neues Kostüm dazukommen. Ich bin mir nur noch nicht ganz so sicher welches von den beiden unteren Kostümen es werden wird. Was denkt Ihr?

 

 

 

Verkleiden sich Eure Kinder auch an Halloween oder Ihr selbst sogar?

 

 

 

Entdeckt habe ich diese tollen Kinderkostüme übrigens auf www.horror-shop.com. Falls Ihr also auch einmal auf der Suche nach gruseligen Kostümen für die Kleinen oder auch für nur für Euch selber seid, werdet Ihr hier (klick) eine riesige Auswahl finden. Die Kostüme sind lediglich ein kleiner Bruchteil von dem, was Ihr dort bekommen könnt. Ein Stöbern lohnt sich ganz sicher (an dieser Stelle danke an den Horror-Shop für die freundliche Zusammenarbeit).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was das Schminken angeht, dürfen die Kinder bei uns einfach ihre Wünsche äußern und ich versuche sie umzusetzen. Da muss es auch nicht immer nur einen Gruselbezug geben. Was das Schminken angeht gibt es da bei uns ganz klar geschlechtsspezifische Vorlieben. Die Mädels halten unglaublich still (warum klappt das an anderer Stelle nicht auch so ;-)?) und warten solange ab, bis ich mit ihrem Schminkwunsch fertig geworden bin. Die Jungs möchten lieber erst gar nicht geschminkt werden. Das ist auch total ok. Muss wohl einfach in den Genen liegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch zum Thema Schminken (Theater-Schminke geht ja nicht nur zu Halloween gut ;-)) findet Ihr übrigens hier im Bereich Halloween Schminke vom Horror-Shop eine riesige Auswahl. Unglaublich, wenn man sich dort einmal durchstöbert, was alles möglich wäre. Faszinierend, gruselig und richtige Kunstwerke könnt Ihr mithilfe der Schminke und den Spezialeffekten vollbringen.

 

 

 

Da bekomme ich richtig Lust auch einmal auf eine Halloween-Party zu gehen. Ihr nicht auch?

 

 

 

Das waren sie, unsere liebsten Ereignisse, die im Oktober auf uns warten.

 

 

 

Worauf freut Ihr Euch im Oktober?

 

 

 

 

Eure Alexandra

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.