Outdoor Fun

 

 

Das Highlight unseres Sauerland-Wochenendes war wohl definitiv der Besuch des Panorama-Parks am Samstag. Zugegebenermaßen hatten wir mehr als Glück mit dem Wetter und am Ende des Tages haben wir alle ordentlich Farbe ins Gesicht bekommen. Ein unvergesslicher Tag in wunderschönster Kulisse. Kurze Zeit habe ich mich ein bisschen wie im Allgäu gefühlt.

 

 

 

 

 

Falls Ihr einmal in der Nähe sein solltet (der Pano-Park liegt in Kirchhundem – Kreis Olpe im Sauerland) nehmt die Gelegenheit wahr und besucht diesen tollen Freizeitpark. Ihr werdet begeistert sein. Nun waren wir kurz vorher noch im Phantasialand (klick hier) und hatten den direkten Vergleich. Ich muss sagen, dass mir ein Vergleich wirklich schwer fällt. Alleine die Kulisse des Panorama-Parks ist ein Besuch wert. Der Park liegt in einem Naturpark am Berghang und erstreckt sich über 100 Höhenmeter. Im Prinzip gibt es zwei Ebenen, die durch eine Seilbahn miteinander verbunden sind. Alleine die Fahrt in der Seilbahn war schon ein Erlebnis für die Kinder. Und wer keine Lust auf Seilbahn hat, kann entweder laufen oder sich bequem mit einer kleinen Eisenbahn rauf und wieder herunter kutschieren lassen.

 

 

 

Mich persönlich hat der Park so sehr begeistert, weil er eben noch mit traditionellem Spielbetrieb und weniger mit Achterbahnen die Kinder aus der Reserve lockt. Es gibt zahlreiche Spielplätze, eine Sommerrodelbahn, Hüpfkissen, eine Kettcar-Cart-Bahn, Wildtiere und eine Hütte mit leckerem Essen und Getränken oben auf dem Berg und vielem mehr.

 

 

 

 

 

 

Gerade angekommen haben wir uns zunächst einen tollen Bollerwagen ausgeliehen, der auch auf Euch und Euer ganzes Gepäck wartet. Und falls einer mal zwischendurch schlapp macht, legt er sich einfach in den Wagen. Wie praktisch ;-).

 

 

 

Die Kettcar-Bahn war unser erster Halt und hat die Kinder und uns direkt eine knappe Stunde dort festgehalten. War ja klar, dass es nicht nur unsere erste sondern am Schluss auch noch einmal die letzte Station unserer Tour war.

 

 

 

 

Immer wieder schön, mit welch einfachen Mitteln klein und groß zufrieden zu stellen sind.

 

Danach hat es die Größeren direkt zur Sommerrodelbahn getrieben und die Kleinen durften die frisch geborenen Zicklein im Streichelzoo bewundern.

 

 

 

 

 

 

 

 

An wirklich allen Ecken und Enden gab es etwas zu bewundern und zu bestaunen. Für unsere Altersklasse von 2 bis 8 Jahren war der Ausflug perfekt. Und ich schätze auch noch für ältere Kinder. Alles hat sich so schön verlaufen. Obwohl der Park viele Besucher an diesem Tag hatte, haben wir es kaum bemerkt, weil einfach so viel Platz ist und so viele Attraktionen auf einen warten.

 

 

 

 

 

 

Johann hat sogar einen kleinen Bagger gefunden. Wahrscheinlich sein persönliches Highlight.

 

Die großen Kinder haben wir eigentlich nur am Anfang, dann kurz zur Mittagspause und erst wieder am Ende gesehen. Die restliche Zeit sind sie ganz auf sich gestellt durch den Park und über die Spielplätze geschlendert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Besonders lustig war es auch auf der Hüpfburg. Johanns erstes Mal auf einer Hüpfburg und er hat einfach nicht klein beigegeben und ist immer wieder hochgeklettert.

 

 

 

 

 

 

Ein rundum gelungener Tag und sicher nicht das letzte Mal im Panorama Park für uns. Das wir alle gut und schnell eingeschlafen sind, an diesem aufregenden Tag, könnt Ihr Euch sicherlich denken ;-). Noch ein Vorteil. Vollkommen glücklich und zufrieden sind wir abends ins Bett gefallen.

 

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.