Unsere erste Wahl bereits zum zweiten Mal

 

2018 wird richtig spannend und aufregend für uns. Denn wir haben ab August 2018 ein weiteres Schulkind in der Familie. Charlotte kommt in die 1. Klasse. Ich kann das einfach noch gar nicht glauben, dass meine kleine Charlotte in die Grundschule kommt. Charlotte war nicht gerade ein Einsteiger-Baby, sie ist leider kaum zur Ruhe gekommen und hat sehr viel geweint. Daher war ich irgendwie froh, dass sie nicht mein erstes Kind war. Denn in vielen Situationen war ich für meine bereits gemachte Erfahrung dankbar.

 

Heute ist Charlotte ein völlig anderes Kind. Sie ist immer noch äußerst kommunikativ und offen, braucht jedoch auch ruhige Minuten und Stunden für sich. Sie zieht sich gerne mit Malbüchern oder Puzzeln in eine Ecke zurück und ist ganz für sich. Das kenne ich sonst kaum von unseren Kindern, aber es macht sie glücklich und bringt sie ins Gleichgewicht zurück. Darum ist es auch genau richtig, dass sie in diesem Jahr zur Schule kommt. Sie möchte gefordert werden, sie ist neugierig und versucht sogar schon einige Worte selber (nachzu)schreiben. Klar, mit einem großen Bruder an der Seite, der häufig am Esstisch sitzt und Hausaufgaben macht, ist die nötige Neugierde und der Ehrgeiz schnell geweckt worden. Am meisten aber freut sie sich, wenn sie endlich alleine lesen kann, wann immer sie es möchte.

 

Die Einschulung in diesem Jahr ist zufälligerweise genau an ihrem 6. Geburtstag, so dass es an diesem Tag gleich zwei Feste zu feiern gibt. Was für ein schöner passender Zufall.

 

 

 

 

Die Schulranzenwahl für Charlotte fiel uns nicht schwer und ihr erst recht nicht. Bereits der Große hat sich vor 2 Jahren bewusst für einen ergobag pack entschieden – ich habe auch dazu ausführlich berichtet, Ihr dürft gerne hier noch einmal in den alten Bericht hinein stöbern -. Max ist mittlerweile bereits in der 2. Klasse und möchte seinen ergobag nicht mehr missen. Vor Kurzem teilte er mir sogar mit, dass er den ergobag natürlich auch mitnehmen möchte, wenn er auf die weiterführende Schule kommt. Es gibt keine Alternative für ihn. Das freut mich total, dass wir die richtige Wahl vor 2 Jahren getroffen haben.  Natürlich haben wir verschiedene Schulranzen-Modelle getestet, aber nach allen Ranzen, die wir getestet haben, kann ich sagen, dass wir nicht nur vom Konzept und Design des ergobag Pack überzeugt waren sondern insbesondere auch von der genialen Passform. Unsere Kinder sind alle sehr schmal und die Schultornister wirken ohnehin viel zu riesig an den kleinen Körpern. Beim ergobag pack habe ich aber das Gefühl, dass am Ende das verhältnismäßig große Gewicht des Tornisters plus Inhalt bestmöglich auf den kleinen Körper verteilt wird und nicht alles Gewicht auf der Schulter lastet.

 

 

 

Der ergobag hat vier WOW-Faktoren, die uns alle einfach überzeugt haben und die ich Euch im Folgenden ein wenig genauer vorstellen möchte.

 

 

Bildherkunft: www.ergobag.de

 

 

Ergonomie

Der ergobag pack wächst nicht nur mit, er sitzt durch seine verschiedenen Verstell- Möglichkeiten an jedem Kind einfach optimal. „Ein Aluminium-Rahmen sorgt für besondere Stabilität und unterstützt die Lastverteilung auf den Beckenbereich. Das atmungsaktive Rückenpolster schmiegt sich der Wirbelsäule eng an und sorgt für einen besonders bequemen Sitz.“ Wenn ich unserem Schulkind nach der Schule schonmal den Ranzen abnehme, bin ich zum einen immer total erstaunt was für ein Gewicht die Kinder mit sich herumschleppen. Ich bin mir aber auch sicher, dass bestimmt die Hälfte des Inhalts auch in der Schule bleiben könnte. Aber diese Diskussion habe ich aufgegeben. Was mich aber noch mehr erstaunt ist die Leichtigkeit, mit der unsere Kinder ihren Ranzen auf dem Rücken tragen. Das Gewicht ist einfach perfekt verteilt und liegt durch den Alurahmen eben nicht komplett auf den Schultern sondern wird auf den Beckenboden verlagert. Das System kommt aus dem Trekking-Bereich. Das ergobag Konzept kombiniert innovative Trekking-Rucksäcke mit Schultornistern.

 

 

Individualität:

In mehr als 30 unterschiedlichen Motiv-Sets könnt ihr Euch Eure Lieblings-Kletties aussuchen. Wir LIEBEN die Kletties. Charlotte wusste als großer Pferdefan natürlich sofort welches ihre liebsten Kletties sind. Die Kletties können sogar selbst gestaltet werden. Es gibt passende Kletties zu Eurem Lieblings-Schulranzen, blinkende Kletties, Glow in the Dark-Kletties, Reflexie-Kletties, Funkel-Kletties oder auch Fancy Kletties. Ihr könnt Euch also jederzeit neue Kletties nachbestellen.

 

Bildherkunft: www.ergobag.de

 

Nachhaltigkeit

Ein für mich äußerst wichtiges Thema und ein weiterer Grund, warum wir uns für den ergobag pack entschieden haben ist der Nachhaltigkeitsgedanke „Von der Flasche zur Tasche„. Ergobag möchte die natürlichen Ressourcen schonen und hat bereits ca. 33 Millionen PET Flaschen eine neue Aufgabe gegeben. Die Herstellung der Schultornister ist umweltverträglich, die Stoffe und Materialien werden kontinuierlich auf Schadstoffe untersucht, der Mindestlohn wird bei der Produktion immer eingehalten und die Arbeitsbedingungen zur Herstellung eines ergobag pack und auch zur Herstellung der übrigen ergobag Produkte sind einwandfrei ethisch vertretbar.

 

Bildherkunft: www.ergobag.de

 

Sichtbarkeit

Reflexion ist am kompletten ergobag pack sichergestellt. Wir sind mit unserem ersten ergobag bereits im zweiten Winter und mittlerweile geht unser Schulkind Max auch nach der Schule alleine nach Hause. Ich habe dabei ganz und gar kein ungutes Gefühl, weil er sowohl durch die Reflektoren am Schultornister als auch durch zusätzlich anbringbare Farbflächen zum Anzippen insbesondere im Winter ideal geschützt ist und im Straßenverkehr garantiert auffällt.

 

Bildherkunft: www.ergobag.de

 

 

Als Charlotte sich ihren eigenen ergobag pack aussuchen durfte, saß sie gar nicht lange an meinem PC. Es muss Liebe auf den ersten Blick gewesen sein. Sie hat ihren NachtschwärmBär gesehen und wusste, dass wird ihr ständiger Begleiter zur Schule für die nächsten 4 Jahre. Das 6-teilige Set besteht aus einem Schulrucksack, einem Sportrucksack, einem Schlampermäppchen, einer Heftebox, einem bestens ausgestatteten Federmäppchen und 5 Kletties. Zum NachtschwärmBär gehören standardmäßig diese tollen Pferde-Kletties.

 

 

 

Sie können kinderleicht immer wieder hin und hergeleitet werden und das gerade am Anfang ziemlich viel Spaß.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Einzug des NachtschwärmBärs bei uns ist auch irgendwie der Einschul-Termin jetzt gar nicht mehr so weit weg für mich. Charlotte ist ein richtig großes Mädchen geworden und macht mich jeden Tag unglaublich stolz. Ich freue ich auf den ersten Schultag, ihren 6. Geburtstag und auf die vier Jahre Grundschulzeit, die diesem folgen.

 

 

 

 

 

 

Für welchen Schulranzen habt Ihr Euch entschieden?

 

Eure Alexandra

2 thoughts on “Der ergobag pack für unser 2. Schulkind // Werbung”

  1. Huhu, meine beiden Großen haben auch den Ergobag. Ich bin auch immer noch rundum zufrieden. Die Große kommt im Sommer auf die weiterführende Schule, und da ist es ja ziemlich normal, dass die Kinder mit einem neuen Rucksack ausgestattet werden. Vermutlich werden wir auf den „groeßn Bruder“ vom Ergobag, den Satch wechseln.
    Liebe Grüße Hanna

    1. Liebe Hanna,

      ja, der Satch wäre für uns dann auch die nächste Wahl. Mal schauen, wie die Vorlieben sind, wenn es soweit ist ;-).
      Einen schönen Tag und liebe Grüße sendet,
      Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.