Ein Hauswichtel zieht ein

 

 

In diesem Jahr wollte ich die schöne Idee der Wichteltüre im Advent gerne für uns übernehmen und habe sogar einen begnadeten Holzliebhaber im Freundeskreis, der sofort von unserer Wichteltür begeistert war und uns in kürzester Zeit dieses schöne Stück gefertigt hat (vielen lieben Dank an dieser Stelle :-)). Dafür bin ich sehr dankbar, da ich unbedingt gerne ein Einzelstück haben wollte.

 

 

Das gute Stück habe ich dann noch ein wenig mit Pinseln und Farben aufgepeppt. Jetzt ist es fertig geworden und wartet auf seinen großen Einsatz am 24. November 2017. An diesem Tag wird unser kleiner Wichtel mit Sack und Pack einziehen.

 

 

 

 

 

Unsere Kinder haben uns bereits gefragt, ob in diesem Jahr wohl auch bei uns ein kleiner Wichtel einziehen wird, weil sie die Geschichte des Wichtels bereits kennen. Da sie aber überhaupt nicht wissen ob und wann unser kleiner Wichtel, der natürlich auch noch einen Namen bekommt, bei uns einziehen wird, bin ich schon sehr gespannt auf ihre Augen, wenn sie die Tür entdecken. 

 

 

Was macht ein Wichtel und wo kommt er her?

 

 

Der kleine Wichtel hat eine lange Reise hinter sich und wird in der Zeit vor Weihnachten bei uns im Haus sein Unwesen treiben. Er ist ein kleines Wesen, das den Tieren im Wald und auch uns Menschen gerne hilft. Manchmal erzählt er auch Geschichten und hinterlässt im Haus überall seine Spuren. Er regt die Fantasie unserer Kinder und auch unsere eigene Fantasie an. Der Wichtel wird, sobald er eingezogen ist natürlich auch noch einen kleinen Teppich vor seine Türe bekommen, damit er seine Wohnung nicht schmutzig machen muss.

 

Was ein Wichtel macht, wo er herkommt und wie er die Familie auf den Kopf stellen kann, das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Wer aber ein wenig Inspiration benötigt und sucht, kann sich z.B. im Buch Das Geheimnis der Wichteltür (klick) oder im Buch Weihnachten hinter der Wichteltür (klick) einlesen.*

 

 

Unsere kleine Wichteltür hat von mir noch einen Tannenkranz mit roten Kugeln und ein paar Sterne als Verzierung erhalten. Schließlich soll sich der kleine Wichtel auch wohlfühlen in seinen vier Wänden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel Spaß beim Wichteln,

Eure Alexandra

 

 

*enthält Affiliate-Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.