Crafting

 

 

Wie das so ist, kurz vor Weihnachten. Ein paar klitzekleine Kleinigkeiten fehlen immer noch. Darum habe ich mir für heute Vormittag (während ich auf die Spülmaschinen-Reparatur warte – darf eine Spülmaschine vor Weihnachten kaputt gehen???) vorgenommen, liebe Menschen mit meinem Lieblingstee zu beglücken.

 

 

 

Die selbstgemachten Teebeutel sind richtig leicht zum Nachbasteln und Ihr braucht lediglich das folgende Material:

  • Teefilter
  • Schere
  • Garn/dünne Wolle
  • Stricknadel
  • loser Lieblings-Tee

 

Meine drei liebsten losen Teesorten sollen auch gerne meine Freundinnen trinken. Darum habe ich zunächst aus meinen immer im Haus vorhandenen Teefiltern eine Herzchenform (Ihr könnt natürlich auch einfach Kreise oder Sterne ausschneiden) herausgeschnitten und meine Stricknadel gezückt.

 

 

Ihr näht am Rand entlang und fangt im besten Fall immer oben an. Das geht sicher auch mit der Nähmaschine, aber ich wollte die Teebeutel gerne per Hand zunähen, finde ich noch persönlicher UND es könnten tatsächlich schon die Kinder helfen. Lasst bitte am Anfang und am Ende genug vom Faden über, da der Anfang und das Ende Eures Fadens nachher noch benötigt wird.

 

Wenn Ihr einmal um Euren Teefilter herum genäht habt, lasst bitte oben am Ende eine ausreichende Lücke, um den losen Tee einzufüllen.

 

 

Nach Befüllung meines Teebeutels habe ich die beiden Enden meines Fadens genommen, einen kleinen Knoten hineingeknotet und aus selbstbemaltem Papier der Kinder ein kleines Schildchen daran geklebt.

 

 

So schön und die perfekte Geschenk-Idee für Teeliebhaber.

 

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.