GIVE THE MOMENT LIFE

 

 

 

Fotografieren ist Leidenschaft. Augenblicke einfangen, Momente sammeln, jeden Tag. Als Bloggerin mache ich natürlich jeden Tag Fotos. Das sind bestimmt nicht immer die besten Fotos, aber sie schaffen für uns Erinnerungen und es macht mir Spaß unser Leben als glückliche Großfamilie festzuhalten. Die Veränderungen von uns, von den Kindern, jedes Jahr auf´s Neue abzuspeichern und für die Ewigkeit einzufrieren. Wie oft habe ich mit meiner Oma als Kind zusammengesessen und Fotos angesehen. Vieles habe ich erst durch Fotos verstanden und sie haben mir ein wenig Einblick in die früheren Zeiten gegeben. Meine eigene Mutter als Kind zu sehen war etwas ganz Besonderes und auch unsere Kinder finden es jetzt schon spannend Fotoalben von vor 5 Jahren zu entdecken.

 

 

 

Ist ein Tag mal ganz besonders schwer, greife ich nicht selten mit den Kindern zusammen zu unseren mittlerweile zahlreichen Fotoalben aus den letzten Jahren, von unserer Hochzeit, unseren gemeinsamen Reisen, den Kindergeburtstagen und Weihnachtsfesten. Und auf einmal, ganz plötzlich verändert sich die Stimmung. Wir schwelgen zusammen in den schönen Zeiten, wir schwelgen zusammen in unseren Erinnerungen. Sehen uns in Momenten, die schön waren. Diese Momente tun uns gut und es macht Spaß gemeinsam Fotos anzusehen und zu lachen, wie man denn mal ausgesehen hat und mit welchem Baby im Bauch, Mamas Bauch am dicksten war ;-).

 

 

 

 

 

 

Den Zauber des Moments festhalten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Genau aus diesem Grund liebe ich Fotobücher über alles.

 

 

Versteht mich nicht falsch. Natürlich sind Fotos, die Du selbst eingeklebt hast noch einmal etwas anderes und auch ganz besonders. Aber mit vier kleinen Kindern fehlt mir ehrlich gesagt zum einen die Zeit, zum anderen die Geduld, aber vielmehr noch habe ich die Sorge, dass diese mit viel Herzblut gestalteten Fotoalben nicht lange so schön bleiben. Die Kinder möchten die Fotos natürlich auch selbst ansehen, das Buch selber in die Hand nehmen. Dann wird auch schonmal an den Fotobüchern gezerrt, wenn einer etwas nicht richtig erkennen kann und für diese Zwecke sind selbst gestaltete Fotobücher auf haltbarem Papier für uns derzeit einfach ideal. Sie sind griffig, reißfest und ich kann sie (in diesem Fall zumindest) total leicht gestalten. In der Vergangenheit hatte ich immer ein wenig Sorge was die Gestaltung angeht. Vielfach musste ich erst einmal eine eigene Software herunterladen und ich hatte das Gefühl, dass ich ein extra Studium für die Erstellung eines simplen Fotobuchs benötige. Da verging mir schon direkt die Lust wieder.

 

Bei sendmoments.de war es aber anders. Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, das dieses Projekt ewig dauern würde. Ihr braucht hier keine extra Software, ihr könnt sofort loslegen. Das finde ich super. Keine großen Wartezeiten. Die Fotos können direkt von der Festplatte ins Programm geladen werden.

 

 

Zuerst sucht man sich ein ansprechendes Design aus vier verschiedenen Designs aus und dann kann es auch direkt losgehen. Ich glaube mein Fotobuch war innerhalb von 40 Minuten fertig (wahrscheinlich wäre es noch viel schneller gegangen, wenn ich nicht bei jedem zweiten Foto hängen geblieben wäre und an unseren tollen Allgäu-Urlaub im letzten Jahr gedacht hätte).

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schritte sind selbsterklärend und Ihr müsst keine Profis sein, um Euer eigenes Fotobuch zu erstellen. Probiert es doch einfach einmal aus.

 

 

Genau aus diesem Grund habe ich auch keinen Moment gezögert, als mich www.sendmoments.de gefragt haben, ob ich mir nicht ein aktuelles Fotobuch und Fotoposter gestalten mag. Ich glaube, einem Blogger könnte man keine größere Freude machen. Vielen Dank. So konnte ich endlich unseren letzten ganz wundervollen Sommerurlaub im Allgäu verewigen. Das Fotobuch kommt gerade recht. Wir stehen ja schon wieder kurz vor dem nächsten Sommerurlaub und können uns so schon einmal richtig drauf einstimmen.

 

Wenn Ihr Euch einmal bei sendmoments.de umschaut, werdet Ihr sehen, dass es dort noch so viel mehr zu entdecken gibt. Neben den klassischen Kalendern, die sich ja besonders gut als Geschenk für die Großeltern und Paten eignen, könnt Ihr auch richtig tolle Fotokarten und Retro-Fotos erstellen. Das werde ich glaube ich als nächstes einmal ausprobieren. Diese Retro-Fotos reizen mich ja schon ein wenig. Oder falls der nächste große Geburtstag, die nächste Taufe oder vielleicht sogar eine Hochzeit ins Haus steht. Um Eure Karten braucht Ihr Euch sicher keine Gedanken mehr machen. Bei sendmoments.de findet Ihr sicher das Passende für Euch.

 

 

 

 

 

 

Für das Fotoposter konnte ich mir von Anfang an keinen besseren Platz als unseren kleinen Flur vorstellen. Wie oft quetschen wir uns in diesen Flur, ziehen Schuhe aus, Schuhe an, Jacken aus und an, warten aufeinander und da ist so ein tolles Fotoposter mit vielen Bildern von uns allen doch genau das Richtige für eine kleine Wartezeit. Die Kinder haben das gerahmte Poster direkt entdeckt als sie aus Kindergarten und Schule heim kamen und standen erst einmal viele Minuten davor. Sie haben sich gesucht, gefunden und durchgezählt, wer wie oft auf dem Poster ist (nur gut, dass ich im Vorfeld darauf geachtet habe, dass sich keiner benachteiligt fühlen muss und ungefähr gleichmäßig alle Kinder verteilt habe ;-)).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir werden bestimmt bald zurückkommen auf sendmoments,de und die Retro-Fotos bestellen. Es kitzelt mich jetzt schon in den Fingern.

 

 

Haltet den Moment fest,

Eure Alexandra

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.