Soulfood für die ganze Familie

 

 

 

 

Am letzten Wochenende haben wir ein leckeres frisches Gericht ausprobiert, von dem die ganze Familie begeistert war. Nicht immer leicht, alle Geschmäcker bei sechs Personen, unter einen Hut zu bekommen. Aber Nudeln gehen irgendwie immer bei uns und frischer Spinat mit Fisch ist auch eine unschlagbare Kombi.

 

 

 

Wie Ihr dieses somerlich leichte Gericht zubereiten könnt, möchte ich Euch heute gerne verraten.

 

 

 

Zutaten (für ca. 4 Personen):

 

 

  • 500 Gramm Vollkornpasta
  • 500 Gramm Seelachs (anderer fester Fisch geht natürlich auch)
  • 800 Gramm Spinat (im Idealfall frischen Spinat, kann aber auch bedenkenlos aus der Tiefkühlung genommen werden)
  • Saft von einer Zitrone
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • Cocktailtomaten (1 Paket)
  • 1 Becher Creme Fraiche mit Kräutern oder einen einfachen Kräuterquark
  • Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer sowie Muskat zum Abschmecken

 

 

 

Ihr schneidet den Seelachs in mundgerechte Stücke und erhitzt in der Pfanne. Vorher nicht vergessen ein wenig Öl hinzuzugeben, damit der Fisch nicht kleben bleibt. Je nach der Dicke des Fisches dauert das Anbraten 5- 8 Minuten. Ihr würzt jetzt Euren Fisch noch, gebt ordentlich Zitronensaft an den Fisch und nehmt ihn erst einmal raus.

 

 

 

 

 

 

Die Nudeln könnt Ihr zwischenzeitlich auch schon abkochen. Ebenso wie die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch fein schneiden/würfeln. Je nach Geschmack. Ihr dürft den Knoblauch auch gerne pressen. Wir mögen alle sehr gerne Zwiebeln und Knoblauch, darum lassen wir die Stücke etwas grober.

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt gebt Ihr die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch kurz in die Pfanne und dünstet das Gemüse. Den Spinat haben wir ganz gelassen, Ihr könnt ihn aber auch fein hacken und dann dazugegeben. Die Cocktailtomaten solltet Ihr in der Zwischenzeit auch abgewaschen haben und halbieren. Die Cocktailtomaten gebt Ihr jetzt mit in die Pfanne und hebt das Creme Fraiche oder Euren Kräuterquark darunter. Alles abschmecken, den Muskat nicht vergessen und dann die Nudeln und den Lachs unterheben.

 

 

 

 

 

Lasst es Euch schmecken und startet gut ins Wochenende,

 

Eure Alexandra

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.