Lieblingsessen

 

 

Mal wieder Lust auf Asiatisch? Dann habe ich heute genau das Richtige für Euch. Unser oberleckeres Thai-Süppchen kam gestern bei Kind und Kegel super an.

 

Wenn Ihr gerne Thai Curry esst, wird Euch die Suppe mit Paprika, Erbsen und Hühnchen bestimmt auch richtig gut schmecken. Und leicht gekocht ist sie auch noch.

 

 

Zutaten:

 

  • 400 Gramm Hähnchenbrust in Streifen
  • 1 EL Öl
  • 3-4 Schalotten
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 750 ml Geflügelfond
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1 EL frisch geriebenen Ingwer
  • 1 TL rote Currypaste
  • 1 rote Paprika
  • 150 Gramm TK-Erbsen
  • Saft und Abrieb von 1 Limette
  • Basmatireis als Suppenbeilage (wir haben ihn nachher untergerührt)

 

 

Als erstes schält Ihr die Schalotten und schneidet sie in kleine Ringe. Die Paprika könnt Ihr ebenfalls schon waschen und in feine mundgerechte Streifen schneiden. Erhitzt Öl im Topf und gebt die Schalotten dazu. Wenn die Schalotten leicht glasig sind, fügt den braunen Zucker, die Currypaste, die Erdnussbutter, den Ingwer, die Hähnchenbrust und die Paprika dazu.

 

Bei mittlerer Hitze alles schön anbraten und mit Sojasauce, Kokosmilch und dem Geflügelfond ablöschen. Einmal aufkochen lassen, die TK-Erbsen noch dazugeben und ca. 30 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen.

 

Während des Köchelns gebt Ihr noch den Abrieb der Limettenschale dazu und abschließend vor dem Servieren den Limettensaft.

Je nach Geschmack könnt Ihr natürlich immer nachsalzen oder auch noch Schärfe hinzugeben. Mit Kindern bietet sich die obere beschriebene Variante auf jeden Fall sehr gut an.

 

Den Reis kocht Ihr separat und gebt ihn vor der Suppe auf die Teller.

 

 

 

 

Guten Appetit wünscht Euch,

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.