Ein Buch ist ein Freund, der deine Fähigkeiten aufdeckt, es ist ein Licht in der Finsternis und ein Vergnügen in der Einsamkeit; es gibt, und nimmt nicht.

Mosche Ibn Esra

 

 

 

 

Der Juni steckt voller Überraschungen und voller guter Bücher. Heute bekommt Ihr, wie gewohnt zum Anfang eines Monats, unsere aktuellen Lieblingsbücher. Das sind quer Beet ganz neu erschienene Bücher und auch Bücher die bereits länger auf dem Markt sind, aber von uns immer wieder gerne gelesen werden.

 

 

 

Viel Spaß mit unseren Büchervorschlägen im Juni.*

 

 

 

 

 

 

 

 

Der kleine Maulwurf im Sommer: Bücher entsprechend der Jahreszeit nehmen wir immer wieder gerne zur Hand. Das schöne an Büchern, die zu einer bestimmten Jahreszeit passen ist, dass sie immer wieder wie NEU sind. Jedes Jahr in jeder Jahreszeit. Den kleinen Maulwurf kennt doch bestimmt jeder von Euch. Aber kennt Ihr auch schon die Kinderpappbücher rund um den kleinen niedlichen Maulwurf (Der kleine Maulwurf im Frühling, Sommer, Herbst, Winter, im Zoo, die Farben, die Zahlen usw.)?

 

Den kurzen Geschichten mit den tollen Illustrationen können Kleinkinder ab 3 Jahren leicht folgen. Ich würde sagen, sogar schon ein wenig eher. Theresa liest sie mit 2,5 Jahren gerade am liebsten. Aber auch die anderen Kinder hören noch gespannt den kurzen Reimen zu.

 

Im Sommer-Buch fressen die Raupen die grünen Blätter der bunten Blümchen an, was dem Maulwurf im ersten Moment gar nicht gut gefällt. Doch dann stellt er fest, dass aus den haarigen kleinen Raupen prächtige Schmetterlinge entstehen. Außerdem finde ich es gerade für dieses Alter sehr nett, wenn die Geschichten sich reimen. Aus meiner Erfahrung hören die Kinder dann noch gespannter zu und sprechen nach ein paar Malen Lesen die Textreime sogar mit.

 

 

Pippa und Pelle auf Reisen: Eins unserer All-Time-Favorites sind die Geschichten um die beiden Wichtel Pippa und Pelle. Daniela Drescher hat die Geschichten der liebenswerten Wichtel ins Leben gerufen und schickt sie in diesem Teil auf Reisen. Der Text ist abermals in Reimform geschrieben.

 

 

Und schon geht die Reise los,
fort vom Häuschen unterm Moos.
Husch, durchs Loch im schiefen Zaun
bis zum großen Apfelbaum.

 

 

Insbesondere für Kleinkinder zwischen 2 und 4 Jahren möchte ich Euch Pippa und Pelle unbedingt ans Herz legen. Die Illustrationen sind ein absoluter Hingucker. Da wir kurz vor den Sommerferien stehen, habe ich Euch in diesem Monat den Teil vom Reisen herausgepickt. Außerdem erschienen im Urachhaus sind Pippa und Pelle  , Pippa und Pelle im Garten, Pippa und Pelle im Brausewind und Pippa und Pelle im Schnee.

 

 

 

 

Ab ins Netz?!: Jetzt kommt ein Buch-Tipp für alle Mamas und Papas. Ein spannendes Buch zum Thema Unsere Kinder und die Digitale Welt. Ab wann darf mein Kind das „Netz“ betreten? Wo lauern die Gefahren? Gibt es Anfängerfehler, die wir als Eltern frühzeitig verhindern können? Wir können unseren Kindern ja schlecht die Augen vor diesem Thema verbinden. Schließlich sehen die meisten von ihnen uns regelmäßig am Computer oder mit einem Tablet oder Handy in der Hand vor sich sitzen. Darum macht verbieten wohl wenig Sinn. Spätestens in der Schule gehört der Computer einfach zum Inventar dazu.

 

 

Die Medienexpertin und Journalistin Katja Reim zeigt uns in diesem Punkt oftmals überforderten Eltern konkrete Hilfestellungen auf, wie wir unsere Kinder bereits im Kindergartenalter auf sanfte Weise in die digitale Welt einführen können, ohne das sie in diesem Medien-Dschungel drohen zu ertrinken.

 

Für mich ein sehr spannendes und wichtiges Thema. Darum musste ich dieses Buch unbedingt direkt haben. Unsere Kinder bekommen wirklich schon sehr viel mit. Und ihr kennt Kinder. Sie sind aus guten Gründen neugierig, wissbegierig und alles was neu ist, ist auch spannend. Aber eben auch alles was „verboten“ ist, ist spannend. Im Schulalter spätestens werden die Kinder ohnehin mit dem Internet konfrontiert. Sie sollen sich darin zurechtfinden und recherchieren für ihre Hausarbeiten. Bevor das Thema ganz plötzlich wie eine Welle über uns schlägt, gehen wir die digitale Welt lieber auf sanfte Weise bereits vorher gemeinsam an. Die Autorin Katja Reim ist Journalistin und recht schnell schon wird dem Leser klar, wie tief sie sich in die Materie eingearbeitet hat. Sie selbst hat eine 10-jährige Tochter und schreibt die Informationen verständlich und vor allem für Eltern von Kindern, die noch nicht die Pubertät erreicht haben, in eingänglicher Weise auf.

 

Was ich zudem toll finde ist, dass sie zwischendurch immer wieder Kästchen auf den Seiten einbaut. In den Kästchen enthalten sind u.a. „Klick-Tipps„, wie z.B. Internetseiten auf denen Kinder gefahrlos allein surfen können:

 

  • www.fragfinn.de
  • www.logo.de
  • www.kika.de
  • www.blindekuh.de
  • http://seitenstark.de/

 

 

Das und die unglaublich tollen Illustrationen von Diana Meier-Soriat lockern den Text ungemein auf und ich möchte dieses Buch wirklich allen Eltern, die sich gerade mit diesem Thema beschäftigen, ehrlich empfehlen.

 

 

 

 

Samsige ABC-Geschichten und Krötige Geschichten von den Olchis sind beides Bücher für Erstleser aus der Reihe der Büchersterne aus dem Oetinger Verlag. Sie sind beide gerade erst im April neu erschienen und ich bin total begeistert. Falls Ihr zu Hause ebenfalls Leseanfänger habt, die dringend motiviert werden müssen, sind diese Bücher genau das Richtige für Euch. Vorweg muss ich zugeben, dass unser Max sowohl ein riesen Olchi- als auch ein riesen Sams-Fan ist. Wir haben so ziemlich alle gebundenen Olchi-Bücher, wie z.B. Gefangen auf der Pirateninsel oder auch Die Olchis fliegen zum Mond, bei denen mir die Kinder immer an den Lippen hängen, wenn ich sie ihnen vorlese. Das Sams kenne ich noch aus meiner eigenen Kindheit und witzigerweise hat sich meine Begeisterung irgendwie auf unsere Kinder übertragen. Sie haben bereits alle Sams-Geschichten gelesen und hören auch das Hörspiel vom Sams immer wieder gerne.

 

 

Bei den neu erschienenen Erstlesebüchern ist es so, dass nicht mehr wir Eltern vorlesen müssen und sollen, sondern unser Großer selbst das Zepter in die Hand nimmt. Er kann ja eigentlich schon lesen, aber eben mühsam und ich merke, dass ihm einfach noch die Lust fehlt, da einfach die Übung fehlt. Nicht umsonst heißt es ja: Übung macht den Meister. Erstleser konzentrieren sich noch anfangs noch sehr stark auf das Lesen an sich und dann fällt es ihnen einfach schwer den Inhalt zu verstehen und ihm zu folgen. Das frustriert auf Dauer verständlicherweise und freiwillig selber lesen kommt darum derzeit noch nicht oft vor. Doch jetzt, dank der tollen Stempel und der bunten Stempelfarben, die diese beiden Bücher enthalten, hat sich unser Erstleser zu Hause sofort eins der Bücher gegriffen, sich hingesetzt und einfach drauf los gelesen. Was so ein wenig Spiel beim Lesen doch bewirken kann. Die Bücher sind unglaublich toll gestaltet und ich bin so froh, dass sie den Weg in unser Bücherregal gefunden haben.

 

Beide Bücher enthalten zahlreiche kleine Geschichten plus zwei Rätselteile, einmal in der Mitte des Buches und am Ende des Ende, jeweils mit verschiedenen Aufgaben zum Lesen und zum Verständnis der Olchi- und Sams-Geschichten. Außerdem ist das Buch in insgesamt 14 Felder unterteilt, in denen das Kind, wenn es ein Feld erfolgreich selbständig gelesen hat, abstempeln darf. Als Belohnung sozusagen. Und was soll ich sagen. Es klappt. Ein richtig schöner Anreiz, der Erstleser tatsächlich ermuntert zum Selberlesen. Außerdem enthalten sind wie immer witzige Illustrationen rund um die Olchis und das Sams.

 

 

 

 

 

Gute Nacht, Gorilla: Zu guter Letzt möchte ich Euch noch dieses zaubertolle Bilderbuch vorstellen. Ein durch und durch tolles Buch, das einfach in jedem Bücherschrank stehen sollte. Die Geschichte ist zum Einschlafen ideal und für uns gehört es aktuell in die TOP 3 der Bücher, die wir gemeinsam im Bett lesen.

 

Das Buch ist kreativ mit wunderschönen Zeichnungen untermalt und ähnlich wie bei unseren Wimmelbüchern entdecken wir immer wieder neue kleine Details. Auch schon für Johann mit seinen 16 Monaten ist es bereits geeignet. Wir schauen uns gemeinsam die Tiere im Zoo an, gehen sie alle durch und schauen gespannt auf den Gorilla, wie er die anderen Tiere befreit. Dadurch das wenig Text enthalten ist, bleibt viel Freiraum für unsere Fantasie und wir können uns unsere eigene Geschichte spinnen.

 

Für uns ist das Buch heute schon ein Klassiker und wir verschenken es immer wieder gerne.

 

 

Auch in diesem Monat möchte ich gerne wieder eins unserer Lieblings-Bücher an Euch verlosen. Gewinnen könnt Ihr einmal das zauberhafte Kinderbuch Der Maulwurf im Sommer.

 

 

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH LIEBE SYLVIA UND ELLA.   IHR HABT GEWONNEN. BITTE MELDET EUCH BEI MIR.

 

 

Teilnahmebedinungen:

 

1) Hinterlasst uns bitte hier oder unter dem entsprechenden Post bei Facebook einen kurzen Kommentar.

 

2) Wenn Ihr es nicht schon seid, dann werdet doch bitte Fan von Reges Leben (klick hier) bei Facebook und/oder Instagram (hier).

 

3) Wer außerdem das Gewinnspiel noch auf Facebook teilt, erhält ein Extralos.

 

Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen.

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und wir verlosen 1x das Kinderbuch Der Maulwurf im Sommer.

 

Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.

Welches Kinderbuch lest Ihr aktuell gerne?

 

 

 

 

 

 

Das Gewinnspiel endet am 11. Juni 2017 um 20:00 Uhr.

 

Toi Toi Toi und bleibt leselustig,

Eure Alexandra

 

 

 

 

*enthält Affiliate-Links

10 thoughts on “Lieblingsbücher im Juni // Plus Verlosung”

  1. Mein Sohn liebt im Moment unter anderem Bibo Siebenschläfer, die kleine Raupe Nimmersatt und meine liebsten 1-2-3 minutengeschichten die wir jeden Abend lesen! Aber auch sonst ist sein Bücherdurst kaum zu Stoppen…er hat schon mehr als Mama und Papa zusammen und wir bräuchten dringend mal ein neues lieblingsbuch!
    Danke für die tolle Gewinnchance!☺❤🍀🍀🍀

  2. Wir lieben deine Buchvorstellungen! Unser liebstes Buch zur Zeit heißt „Wer ist hier der Größte?“ (Siehe Instagram @frollein_holland) – ein Must have für alle Tier- und Naturfans!

  3. Unser Jüngster (5) liebt derzeit zwei Bücher ganz besonders. Zum einen das Buch “ Alles Familie“, in dem es um alle möglichen und erdenklichen Formen von Familie geht. Wir sind selbst eine Patchworkfamilie und das Thema Familienformen fasziniert ihn sehr. Ich kann dieses Buch nur sehr empfehlen!!! Und zum zweiten liebt er zur Zeit “ Heidi“. Wir leben ja nicht unweit der Berge und waren erst kürzlich mit ihm auf einer Alm zu Besuch. Das hat ihn so begeistert, dass er seine Liebe zu “ Heidi“ dem Mädchen von der Alm entdeckt Hat!! Freut mich sehr, denn ich habe noch eine schöne alte Ausgabe dieses Buches, welche sehr kindgerecht ist und die ich als Kind schon so geliebt habe, dass sie bereits mehrfach geklebt wurde. Nun darf ich sie endlich wieder vorlesen….schööön!!

    Der kleine Maulwurf wird hier übrigens ebenfalls sehr geliebt. Wir haben einige DVDs davon und schauen Sie immer wieder sehr gerne gemeinsam an!!
    Über so ein nettes und noch dazu gereimtes Buch( Reime gehen immer!!)über den süssen Maulwurf würden wir uns riesig freuen!!

    Viele liebe Grüße aus der Ferne!! Yvi

  4. Domi liebt gerade seine WIESO?WESHALB?WARUM? junior von der Feuerwehr und im Streichelzoo am allerliebsten. Nicht zu vergessen sein großes Buch der Tierstimmen (das ist richtig genial, 50 echte Tierstimmen). Den kleinen Maulwurf kenn ich noch von früher. Er wird hier heiß und innig geliebt. Ob als Plüschtisch, Rucksack, Geschirr. Aber ein Buch haben wir leider bis jetzt noch nicht.

    Lg

  5. Danke für die Verlosung!
    Wir lieben unsere Bücher! Besonders gerne werden bei uns die Bücher über Hexe Zilly vorgelesen. Wir finden die Geschichten und Zeichnungen sehr unterhaltsam.
    Aber auch alles zum Thema Prinzessinen und Pferde. Zwe Mädels halt (5J und 1J).
    L.G. an alle!

  6. Deine Buchvorstellungen sind einfach jedes Mal eine große Inspiration für uns. Danke dafür! Die Geschichten vom kleinen Maulwurf kennen wir noch nicht, aber ich bin mir sicher, dass diese hier super ankommen werden.

  7. Das tolle Buch würde ich gerne für meine kleine Enkeltochter gewinnen. Sie liebt Bücher über alles Und kennt schon einige ihrer Bücher auswendig. 🙂
    Und mein 9 monatige Enkelsohn hört auch schon interessiert zu, wenn ich ihr vorlese.
    Danke für die tolle Chance zu gewinnen.
    Liebe Grüße
    Karin J.

  8. Hallo!

    Das ist ja klasse, meine Mädels lieben Bücher und besonders mag die kleine Marie momentan den Regenbogenfisch!
    Über das Der Maulwurf im Sommer Buch würde sie sich bestimmt sehr freuen!
    Gerne auch bei Facebook geteilt!

    Vielen dank für die tolle Verlosung und einen schönen Mittwoch wünsche ich Euch ❤🌴🌺
    Liebe Grüße
    Christina

  9. Unser Jüngster sieht sich abends mit mir am liebsten „Weisst du eigentlich wie lieb ich dich hab“ an. Da hören sogar unsere Grossen noch gern zu.Auch eins meiner Herzensbücher.🐇💖
    LG,
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.