Aus unserer Küche

 

Am letzten Wochenende gab es ein richtig leckeres vegetarisches Gericht auf unserem Herd und später auf dem Tisch. Und auch, wenn unsere Männer  ganz dem Klischee entsprechend am liebsten immer gerne Fleisch dabei hätten, so kochen wir doch häufig vegetarisch und zwar so, dass es trotzdem allen in der Familie schmeckt.

 

Die gefüllte Spaghetti-Frittata hat uns einfach auf Anhieb allen gefallen und richtig Geschmack gemacht. Eier und Nudeln gehen bei uns immer und der Rest passte perfekt dazu. Das Rezept haben wir dieses Mal in der umfangreichen Rezeptwelt bei Hagen Grote gefunden und haben es direkt in Mamas dickem Rezeptbuch notiert (falls Ihr auch mal auf der Suche nach neuen Inspirationen seid, kann ich Euch die Datenbank wärmstens empfehlen).

 

 

 

 

 

 

Heute stelle ich Euch das Rezept aber gerne schon einmal vor, da ich mir sicher bin, dass es auch Euch schmecken wird.

 

 

 

Zutaten für die Füllung:

 

1 Schalotte
1 EL Olivenöl
1 TL Zucker
Rosmarin fein gehackt
1 kleine Dose Flaschentomaten
3 EL halb getrocknete Tomaten, ersatzweise getrocknete Tomaten blanchiert
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 EL Tomatenpüree
1 Zitrone
Salz, Pfeffer
150 g Büffelmozzarella

 

 

Zutaten für die Spaghetti-Frittata:

 

200 Gramm Spaghetti (wir haben direkt mal 100 Gramm mehr genommen ;-))
Salz
2 EL Olivenöl
80 Gramm frisch geriebener Parmesan
2 EL glatte Petersilie fein gehackt
2 Knoblauchzehen fein gehackt
4 Eier

 

 

Ja, ich muss gestehen, sieht auf den ersten Blick nach vielen Zutaten aus. Sind es aber gar nicht so sehr.

 

Die Kräuter haben wir uns direkt aus dem Garten geholt und den Rest haben wir eingekauft. Die getrockneten Tomaten haben wir vergessen (also ehrlich gesagt habe ich sie vergessen einzukaufen, es ging aber auch gut ohne ;-)).

 

 

 

 

Was bin ich froh, einen Mann zu haben, der kochen kann. Ich stehe gerne daneben und gebe einfach nur kluge Ratschläge. Wer noch ;-)?

 

 

Zunächst hackt Ihr die Schalotten klein und dünstet sie zusammen mit dem Olivenöl, Zucker und Rosmarin an. Zusammen mit den klein geschnittenen Dosentomaten, den fein gehackten getrocknete Tomaten (falls vorhanden) und Knoblauch kocht Ihr alles zu einer dicken Konsistenz ein und würzt mit dem eingerührtem Tomatenpüree, Zitronensaft, Salz und Pfeffer.

 

Nachdem Ihr Eure Spaghetti gekocht habt, verteilt Ihr sie auf zwei Schüsseln. Die anderen Zutaten jeweils zur Hälfte mit den Spagetti mischen. Dann etwas Olivenöl erhitzen, eine Hälfte der Spaghetti hineingeben und bei geringer Hitze braten, bis das Ei stockt.

 

 

 

 

Jetzt kommt Eure Füllung ins Spiel. Ihr gebt sie bitte nicht ganz bis zum Rand darauf und dann Eure restlichen Spaghettis oben drüber. Bis alles gut abgedeckt ist. Weiter bei geringer Hitze alles stocken lassen.

 

Und genau jetzt wird es etwas schwieriger (das bekommt Ihr aber sicher genauso gut hin, wie wir). Ihr müsst die zweite eingefettete Pfanne dazu nehmen und alles wenden. Augen zu und durch. Bei geringer Hitze fertig backen. Am Ende bei etwas höherer Hitze von beiden Seiten bräunen.

 

Und als wir dann alles gerade nur mit geringen Verlusten gewendet haben, konnten wir feststellen, dass wir uns das Leben nicht ganz so schwer hätten machen müssen. Für alle Profis unter Euch. Es gibt tatsächlich eine richtig praktische Wendepfanne bei Hagen Grote für beidseitig perfekte Omeletts, Frittatas, Tortillas und Pfannkuchen, die man hätte verwenden können. Und ehrlich gesagt. So oft wie es bei uns Omeletts, Pfannkuchen und Co. gibt, ist das tatsächlich eine Überlegung wert (vielleicht schon mein 1. Weihnachtsgeschenk ;-)?). Ich werde mal darüber nachdenken. Zumindest wusste ich bis zum letzten Wochenende noch nicht, dass es so etwas überhaupt gibt.

 

 

 

 

Wie auch immer Ihr es schafft, Eure Frittata zu wenden. Der Aufwand lohnt sich. Das könnt Ihr mir gerne glauben.

 

Das Gericht war so köstlich (an dieser Stelle danke an Hagen Grote für das super Rezept.)

 

 

 

 

Einen guten Appetit wünscht Euch,

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.