Sommerferien zu Hause // Werbung wegen Affiliate Links

 

Nicht jeden Tag müssen und können wir unseren Kindern in den Sommerferien zu Hause großes Programm bieten. Auch die kleinen Dinge, die oftmals nur in Vergessenheit geraten sind, können wieder spannend sein.

 

Heute habe ich Euch mal fünf einfach Ideen zusammengestellt, mit denen Ihr Eure Kinder auch zu Hause eine ganz zeitlang munter beschäftigen könnt und die garantiert Spaß machen.

 

 

 

 

Kinderspiele aus dem Schrank, die in Vergessenheit geraten sind

 

All unsere Brettspiele, Kniffel und Puzzle haben wir im Wohnzimmer in einem großen offenen Schrank, den wir eigentlich jeden Tag sehen, an dem wir aber dennoch viel zu oft nur vorbeigehen. Gestern habe ich die Kinder darauf aufmerksam gemacht wieviele Spiele wir eigentlich haben, die sie alle mal gerne gespielt haben, die aber mittlerweile kaum noch ausgepackt werden. Darum haben wir uns die Mühe gemacht alle Spiele auszuräumen (bei dieser Gelegenheit den Schrank auszuputzen – das übernimmt Johann, er wischt so gerne ;-)) und jeder durfte sich ein Spiel oder Puzzle aussuchen, das die anderen dann mit ihm gespielt haben. Mit dabei waren u.a.* Das verrückte Labyrinth (klick), es gibt mittlerweile auch Das magische Labyrinth (klick), das ziemlich toll sein soll. Außerdem ein Klassiker für die Kleinen, unser Lotti Karotti (klick) sowie 4 erste Spiele (klick), das ich schon als Kind gespielt habe. Maximilian spielt am liebsten Kniffel momentan, das gibt es übrigens auch in der Kinderversion – Kniffel Kids klick – für alle, die noch nicht lesen und rechnen können.

 

 

Verkleiden Spielen 

 

Eine Verkleidungskiste, bestückt mit alten Karnevalskostümen und alten ausrangierten Anziehsachen, Kleidern und Hemden vom Mann und mir, haben die Kinder oben in ihrer Etage. Wir denken uns dann manchmal ein bestimmtes Thema aus (bspw. Dracula oder Ritterwelt oder Räuber und Gendarm) und schon geht die Verkleidungsaktion los. Am Ende werden die Kinder noch geschminkt und schon sind sie eine ganze Weile beschäftigt. Wenn Ihr keine Karnevalskostüme habt, ist das gar nicht schlimm. Geht einfach mal durch Euren eigenen Kleiderschrank, da findet sich bestimmt das ein oder andere alte Teil, das Ihr gar nicht mehr benötigt und das die Kinder sicher gut gebrauchen können für ihre Verkleidungsaktion.

 

 

Gemeinsame Gartenarbeit

 

Falls Ihr einen Garten oder Balkon besitzt, könnt Ihr ja mal einen gemeinsamen Gartentag einlegen, an dem es nicht um´s Spielen geht sondern um die Gartenarbeit an sich. Pflanzen Gießen, mit Kinderhandschuhen bestückt das Unkraut zupfen, neue Pflanzen einsäen, kleine Pflanzenkunde (Pflanzen bestimmen und erkennen), den Vorgarten harken, fegen und und und. Zum krönenden Abschluss darf es dann, je nach Wetterlage, auch noch eine Wasserbombenschlacht geben, oder wir stellen den Rasensprenger auf oder jedes Kind bekommt Seifenblasen zum Spielen.

 

 

Urlaubspost von zu Hause schreiben

 

Über Post freuen wir uns doch alle, oder? Warum also nicht einfach mal eine Postkarte von zu Hause aus schreiben? Die Kinder, die bereits schreiben können, dürfen an ihre Paten oder auch an die Großeltern und Freunde aus der Schule eine Postkarte oder auch einen Brief schreiben. Die Postkarten bemalen wir vorher selbst und bringen sie dann anschließend gemeinsam zur Post.

 

 

Kinderzimmer ausmisten und umgestalten

 

Machen wir viel zu selten, wenn ich ehrlich bin. Die Kinderzimmer werden voller und voller und das Meiste wird gar nie bespielt. Aber zunächst werden erst einmal alle Kleiderschränke von oben bis unten auf den Kopf gestellt. Wir räumen einfach alles aus und schauen nach, welche Anziehsachen wir noch gebrauchen können, was ist zu klein geworden und was darf abgegeben werden? Wie ein Befreiungsschlag so eine Entrümpelungsaktion. Und Wenn die Kinder dann noch Lust haben, gestalten wir die Zimmer ein wenig um. Umstellen oder auch Tauschen von Möbeln, neue Bilder an die Wand oder auch Regaltausch.

 

 

Und wisst Ihr was? Auch Langeweile kann mal gut tun. Nicht jeden Tag muss eine Aktion stattfinden oder müssen die Kinder bespaßt werden. Lasst Eure Kinder doch einfach mal bewusst Langeweile erleben. Dabei kommen sie dann selbst meist auf die besten Ideen.

 

Eure Alexandra

 

 

*Affiliate-Links

2 thoughts on “5 Spielideen für zu Hause, die nichts kosten und garantiert Spaß machen //”

  1. Schöne Ideen, vielen Dank! Hier ist es das Gleiche mit dem Spieleschrank, ich glaube, wir müssen ihn auch mal „auswischen“ 🙂 In den Ferien gibt es auch nicht immer volles Programm bei uns. Auch einfachere Dinge wie Planschbecken (inkl. seltener Wasserschlacht mit Mama und Papa) sind hier beliebt….
    Jetzt ist seit einer Woche allerdings wieder Schule angesagt, und seit ein paar Tagen auch Kindergarten. Manchmal reicht hier auch ein Hörspiel oder eine Musik CD zum Ausruhen…
    Liebe Grüße Hanna

    1. Hallo, liebe Hanna,

      oh ja. Hörspiele werden bei uns auch gerne hoch und runter gehört. Das ist gerade total angesagt bei den Kinder ;-).
      Liebste Grüße und einen schönen Schulstart wünscht Dir,
      Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.