Heute habe ich eine kleine Idee für Euch, was Ihr an einem verregneten Nachmittag im Herbst mit Euren Kindern so anstellen könnt. Denn Laub gesammelt haben wir ja bereits wahrscheinlich alle schon reichlich. Aber wohin damit? Das frage ich mich so oft. Überall im Haus liegt Laub, das trocknet oder schon getrocknet ist und auf seinen „großen Einsatz“ wartet.

Mit unseren Kindergartenkindern haben wir am Wochenende niedlich Igel für das Fenster oder auch die Pinnwand oder einfach zum Verschenken für Oma & Opa gebastelt. Ihr benötigt lediglich Laub, ein wenig Papier, Buntstifte und Kleber.

Zunächst erstellt Ihr Euch einfach eine Schablone. Die Zeichnung bekommt Ihr garantiert „Freihand“ hin und lasst die Kinder den kleinen Igel schon einmal ausschneiden (sofern sie das mit der Schere hinbekommen, sonst helft Ihr ihnen natürlich).

Ist der Igel einmal ausgeschnitten, dürfen die Kinder Nase, Auge und Mund bemalen und auch schon mit dem Kleben beginnen. Nach Herzenslust einfach drauf los. So „stachelig“ wie nur möglich. Achtet bitte darauf, dass das Laub nicht mehr nass ist. Sonst hält es nicht gut und beginnt schnell zu schimmeln. Den Rest überlasst Ihr einfach Euren Kindern.

Und wer von Euren Kindern jetzt noch mehr Lust auf Basteln hat, der darf bestimmt auch noch eine süße Eule (schuhuhuuuu) bekleben ;-).

Eine schöne Zeit im Herbst,

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.