Frisch aus dem Garten // Elderflowers

 

Jedes Jahr freuen wir uns schon immer auf die wohlig duftenden Holunderblüten aus unserem Garten. Sobald sie kräftig gelb weiß blühen, nehmen wir unseren Korb und fangen an zu sammeln. Wir sammeln die Blüten und kochen Sirup für den Rest des Jahres ein. Immer wieder wandele ich die Rezepte mal etwas ab, aber in diesem Jahr finde ich den Sirup besonders gelungen.

 

Darum teile ich das Rezept gerne heute auch mit Euch.

 

Nur wenige Zutaten ergeben einen richtig leckeren Sirup.

 

 

 

 

 

 

Zutaten zur Herstellung von Holunderblütensirup:

 

 

 

 

  • ca. 30 große Holunderblüten
  • 600 ml Apfelsaft
  • 200 ml Wasser
  • 2-3 Bio Zitronen
  • 500 Gramm Zucker

 

 

 

Zunächst schüttelt Ihr die Holunderblüten ganz vorsichtig aus. Viele kleine Krabbeltiere kommen dann meistens noch zum Vorschein, die sich gerne in den Blüten aufhalten. Wenn Ihr die Blüten gesäubert habt, legt Ihr sie erst einmal wieder zur Seite.

 

 

Die Zitronen, auch wenn sie Bio sind, immer gründlich waschen und in Scheiben schneiden. Den Apfelsaft gebt Ihr zusammen mit dem Wasser, Zucker und den Zitronen in einen Topf und bringt alles zusammen zum Köcheln. Mindestens 3 Minuten sollten diese Zutaten leicht köcheln, bevor Ihr den Herd auch schon wieder ausstellen könnt.

 

 

 

 

Meine Holunderblüten packe ich mir immer in eine große Schüssel. Euren aufgekochten Apfelsaft mit Wasser, Zucker und Zitronen gebt Ihr jetzt direkt auf die Blüten und verschließt alles zusammen für 2-3 Tage luftdicht. Ich stelle die Schüssel immer in unserem hinteren Abstellraum. Der ist besonders kühl und dort ist es ganz ruhig. Denn mit gutem Sirup ist es wie mit einem guten Hefeteig.

 

Sie sollten beide an einem ruhigen Ort stehen ;-).

 

 

 

 

Sind drei Tage verstrichen, gebt Ihr den Sirup erst durch ein Sieb, damit alles Grobe direkt aussortiert wird und damit der Sirup extra fein wird, kannst Du alles noch einmal durch ein Mulltuch seien.

 

Jetzt könnt Ihr den Sirup in saubere und sterile Flaschen abfüllen mit kleinen Etiketten versehen. Besonders schön finde ich es immer, wenn ich eine kleine Flasche des Sirups zum Verschenken mitnehmen kann.

 

 

 

 

 

 

 

Sommer-Drink

 

Mit dem leckeren Sirup lässt sich natürlich nicht nur eine Holunderblütenschorle machen. Ihr könnt Euch auch sehr leckere Drinks für den Abend mixen.

 

Gestern war es bei uns so heiß, dass der Mann und ich uns, nachdem die Kinder im Bett waren, so einen erfrischenden Drink gemixt haben und noch ein Weilchen gemeinsam draußen waren. Ach, so mag ich den Sommer.

 

 

 

 

Zutaten für den Sommer-Drink:

 

  • pro großem Glas etwa 2-3 EL Holunderblüten-Sirup
  • 1 Bio-Zitrone und 1 Bio-Limette in Scheiben schneiden (ich halbiere die Scheiben immer noch einmal)
  • pro Glas eine handvoll Heidelbeeren
  • Minzblätter
  • 4 cl braunen Rum
  • mit Sodawasser auffüllen und reichlich Eiswürfel dazugeben

 

 

Schmeckt auch ohne Rum hervorragend ;-).

 

 

Lasst es Euch schmecken,

Eure Alexandra

2 thoughts on “Holunderblütensirup Selbstgemacht// Plus Erfrischender Sommer-Drink”

    1. Liebe Barbara,

      heute habe ich direkt die zweite Rutsche eingekocht. Ich hoffe, dass Dir das Rezept gefällt und vor allem auch so gut schmeckt.
      Habt einen tollen Juni :-).

      Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.