Sommerferien

 

Mit Schulkindern zu Hause muss man sich zwischendurch auch schonmal etwas einfallen lassen. Jeden Tag Ausflüge machen funktioniert auch nicht und immer „nur“ Garten wird auch irgendwann langweilig.

 

 

Idee 1: Fenstermalerei mit Kreidestiften

 

Darum habe ich vor Kurzem richtig tolle bunte Kreidestifte besorgt, mit denen ganz wunderbar Fenster bemalt werden können. Das Tolle an diesen Stiften ist, dass sie sich wie Kreide richtig schnell auch wieder abwischen lassen.

 

 

 

 

Vorgezeichnet habe ich das Fensterbild von Charlotte und sie ist seit ein paar Tagen immer mal wieder mit dem Ausmalen beschäftigt. Es läuft ja nicht weg und wenn sie gerade einmal Langeweile hat, dann kommt sie und malt weiter.

 

 

 

 

 

Die bunten Kreidestifte bekommt Ihr z.B. hier (klick) über Amazon.*

 

Außerdem bekommt Ihr dort auch ganz tolle Mandala-Vorlagen (klick)*, falls Ihr nicht aus der Hand zeichnen möchtet.

 

Idee 2: Batik-Ferien-T-Shirts

 

Bei uns ist es seit vielen Jahren Tradition, dass wir uns unsere Sommerferien-T-Shirts gemeinsam gestalten. Das ist Teil der Ferien und wir gestalten sie immer am Anfang der Ferien, damit wir auch lange etwas davon haben. Normalerweise haben wir in den letzten Jahren unsere T-Shirts mit extra Textil-Markern (klick)* je nach Wunsch der Kinder mit einem Drachen oder Marienkäfer oder auch schon einmal einem Schmetterling bemalt. In diesem Jahr war uns mal nach etwas „Neuem“.

 

Darum hatten wir die Idee unsere Sommerferien-T-Shirts zu batiken. Ihr braucht dazu lediglich helle T-Shirts, wenn möglich aus 100 % Baumwolle, Eure Wunschfarbe, Farbfixierer, einen Eimer, Paketschnur, Wasser und etwas zum Umrühren.

 

 

 

 

Zunächst werden die T-Shirts mit der Paketschnur geschnürt. Das geht ganz leicht. Wollt Ihr viele kleine Kreise, dann schnürt Ihr viele kleine Zipfel und wollt Ihr lieber einen großen, dann schnürt Ihr einen engen strammen, großen Zipfel.

 

 

 

Zum Färben nehmen wir die handelsüblichen Textil-Farben (klick)* plus einen extra Farbfixierer (klick)*, damit die schöne Farbe auch lange hält und rühren alles nach Anleitung an.

 

 

 

Nach ein paar Minuten, wenn der Wunschfarbton erreicht ist, kommen die T-Shirts wieder aus dem Farbbad heraus und werden vor der Farbfixierung mehrmals gründlich ausgespült.

 

 

 

Die Kinder waren erstaunt welch schöne Muster unsere T-Shirts bekommen haben.

 

 

 

 

 

Viel Spaß bei Eurer Kreativzeit,

Eure Alexandra

 

 

 

 

*Affiliate Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.