Spaghetti-Curry-Salat mit Garnelen

 

 

 

Diesen leckeren kalten Nudelsalat hatten wir vor Kurzem am Wochenende zum entspannten Grillabend. Bei uns zu Hause ist ja nicht jeder ein Salat-Fan, aber in dieser Form war es dann „ok“. Ich fand den Nudelsalat genial und darum möchte ich dieses Rezept auch heute gerne mit Euch teilen.

 

 

 

Der Salat geht auch als richtiges Hauptgericht durch. Wir hatten ihn einfach als „Beilage“ gewählt und als Hauptgang Wildlachs vom Grill mit Baguette. Daher seid Ihr ganz frei und könnt den Salat auch einfach pur genießen.

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

 

  • 500 Gramm Nudeln (bei uns waren es Vollkorn-Spaghetties)
  • 8 EL braunen Zucker
  • 8 EL Rapsöl
  • 8 EL Sojasauce
  • 3 EL Currypulver
  • Abrieb von 1 und Saft von 1-2 Bio-Limetten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 Paprika
  • 500 Gramm kleine Garnelen

 

Für den Nudelsalat müsst Ihr als Erstes Eure Nudeln abkochen und abgießen. Im nächsten Schritt stellt Ihr die Sauce her. Dazu bitte Sojasauce, Zucker, Öl, Limettensaft plus Abrieb und Currypulver gut vermengen.

 

Eure Paprika und die Frühlingszwiebeln waschen und klein schneiden, alles zur Sauce geben. Die Spaghettis werden nach dem Kochen mit kaltem Wasser abgespült und ebenfalls zur Sauce gegeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Salat sollte mindestens 40 Minuten ziehen und kalt stehen. Zwischendurch immer wieder einmal umrühren.

 

Übrigens: auch beim Partybuffett macht sich dieser Salat sicherlich super.

 

 

Viel Spaß beim Nachkochen,

Eure Alexandra

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.