Cremige One Pot Pasta

 

 

 

Vor ein paar Tagen gab es bei uns die erste One Pot Pasta. Das war bestimmt nicht die Letzte. Der Mann war natürlich erst einmal skeptisch als ich ihm vom Prinzip der One Pot Pasta erzählt habe. „Das kann doch gar nicht klappen.“ Doch, glaubt mir. Es ist total easy gemacht und schmeckt super.

 

Falls Ihr also noch auf der Suche nach einem schnellen leckeren Rezept für das Wochenende seid, dann wäre die One Pot Pasta genau das Richtige. Das Schöne ist, dass Ihr unser Rezept auch total einfach nach Eurem ganz eigenen Geschmack abwandeln könnt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten für unsere One Pot Pasta:

 

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 150 Gramm Speck (oder Kochschinken, Salami – weglassen für die vegetarische Variante geht auch gut ;-))
  • 500 Gramm Nudeln
  • 1 Liter Gemüsefond
  • 200 ml Sahne
  • 100 Gramm Schwand
  • 100 Gramm geriebenen Parmesan oder Mozzarella oder Gouda
  • 50 Gramm TK-Erbsen
  • Salz und Pfeffer
  • Rapsöl

 

 

Zunächst schnibbelt Ihr die Frühlingszwiebeln und den Speck klein und gebt alles zusammen in einen großen Topf zum Anbraten. Das war jetzt eigentlich auch schon die meiste Arbeit (praktisch, oder ;-)?). Jetzt kommen direkt alle anderen Zutaten mit hinzu und Ihr lasst es schön durchkochen. Die Nudeln haben bei dieser Variante etwas länger gebraucht. Bei uns war alles nach ca. 15 Minuten gar. Das müsst Ihr dann einfach einmal ausprobieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Praktischerweise könnt Ihr dieses „Grundrezept“ aber auch total schnell nach Eurem Geschmack (mit Pilzen, Spinat, Paprika, Tomaten etc.) selbst abwandeln.

 

 

Wir haben zum Abschluss noch frischen Kräuter aus dem Garten dazugegeben und waren vom Ergebnis total überzeugt.

 

 

Einen schönen Start ins Wochenende,

Eure Alexandra

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.