Gartenglück im Frühjahr

 

Sobald die ersten wärmeren Tage kommen, findet man uns eigentlich ausschließlich nur noch im Garten. Jeder hat einen Besen, ein Kehrblech oder eine Schubkarre zur Hand. Der Garten wird auf Vordermann gebracht. In allen Ecken wird irgendetwas gearbeitet und auch die Kinder freuen sich ihre ganz eigenen Ecken wieder auf Vordermann zu bringen.

 

Am Wochenende haben die Mädchen und ich gemeinsam genäht. Das machen wir viel zu selten und ich genieße diese Zeit mit meinen Mädels, die total interessiert sind. Am liebsten hätten sie sich direkt ihre Sommerkleidchen selbst genäht. Doch fangen wir langsam an. Eine bunte Blättergirlande für „ihr Labor“ im Garten. Das sollte es erst einmal werden.

 

Die Blätter haben wir aus alten Stoffresten ausgeschnitten und beidseitig zusammengenäht. Ausgeschnitten haben die Mädchen größtenteils alleine. Zusammengenäht haben wir dann zusammen.

 

 

 

Den Ort im Garten, wo die Giralande hängen soll, den hatten sich die Kinder bereits einstimmig ausgesucht. Zwischen unseren großen Kastanien sollten die Girlanden hängen. Da haben wir alles etwas von. Und ich finde, dass sie sich den Platz gut ausgesucht haben :-).

 

 

 

 

Was denkt Ihr?

 

 

 

Eine leichte Idee zum Nachmachen und die ganzen Stoffreste könnt Ihr auf diese Weise auch ganz prima verwerten.

 

Freut Ihr Euch auch so sehr auf den Frühling?

 

 

 

Sonnige Grüße,

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.