Die Sommerferien stehen kurz vor der Tür bei uns und direkt nach den Sommerferien hat unsere Charlotte auch schon im Geburtstag (vielleicht erinnert Ihr Euch, im letzten Jahr hatte sie am Tag ihrer Einschulung Geburtstag). Sie wird 7 Jahre alt und möchte in diesem Jahr gerne eine „Eisparty“ feiern. Mit all ihren Freundinnen bei (hoffentlich) super Wetter mitten in unserem Garten. Und ehrlich gesagt, habe ich mich über diesen Vorschlag sehr gefreut, denn Entschuldigung, aber wer isst denn bitte nicht gerne Eis :-).

Ich stecke schon mitten drin in den Vorbereitungen, habe mir bereits alles mögliche an Zubehör besorgt und werde unseren Bus dann zur Feier des Tages in einen Eiswagen umgestalten.

Doch als Erstes müssen die lieben Freundinnen von Charlotte mal von der Eisparty erfahren und zu diesem Zweck haben wir extra Einladungskarten in Eisform gebastelt.

Was Ihr für die Einladungskarten benötigt:

  • Eisstiele aus Holz
  • schönes festes Papier ganz nach Eurem Geschmack
  • Heißklebe oder normale Klebe
  • Schere
  • weißes Papier
  • Drucker oder Stift

Im Prinzip ist die Herangehensweise selbsterklärend. Ich habe mir am Anfang eine Vorlage ausgeschnitten und damit habe ich dann die Eisformen aus dem bunten Papier ausgeschnitten.

Das Eis habe ich am unteren Rand etwas „wellig“ geschnitten, dann sieht es etwas authentischer aus.

Nachdem wir uns Gedanken gemacht haben, wann die Party stattfinden soll, habe ich alles ins Schreibprogramm übertragen und ausgedruckt.

Das Einzige worauf Ihr achten solltet ist, dass die Eisstiele als erstes in die Karte geklebt werden und das weiße Einladungspapier dann darüber.

Für die Party selber habe ich auch schon einige Ideen im Kopf, aber das wird noch nicht verraten. Immerhin liegen jetzt erst einmal noch 6,5 Wochen Sommerferien vor uns, in denen wir eine Menge Eis probieren können.

Vielleicht habt Ihr ja auch selbst schon einmal eine Eisparty veranstaltet und habt super Ideen. Darüber freue ich mich immer sehr….

Eine schöne „Eiszeit“ wünsche ich uns allen,

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.