*Werbung*

So kurz vor den Ferien ist auch allmählich die Luft raus bei uns. Wir freuen uns alle riesig auf den Sommerurlaub, auf den Strand, auf´s Meer und die vielen neuen Eindrücke, die uns in Frankreich erwarten. Auf der Karte haben wir bereits mit den Kindern nachgesehen, wo genau wir hinfahren, wie weit weg es von zu Hause ist und auch in Sachen Literatur sind die Kinder bereits „Frankreich-technisch“ eingedeckt.

Unabhängig vom Urlaub, den wir dieses Jahr in der Bretagne verbringen, werden die Kinder sicher auch in den Sommerferien eine ganze Menge lesen und neue Bücher kennenlernen wollen. Das gehört doch auch einfach zum Urlaub mit dazu. Vor der Abreise werden alle mit neuen oder alten, noch unbekannten Büchern reichlich eingedeckt und dann kann es losgehen. Unsere liebsten Ferienbücher habe ich Euch heute bereits mitgebracht. Und vielleicht ist ja auch eines für Euch mit dabei.

Das Nebelmännle vom Bodensee*

Dieses Buch ist wahrscheinlich nicht gerade das klassische „Sommerferien-Buch“, aber ich möchte es Euch trotzdem gerne heute vorstellen, weil es zum einen ganz neu erschienen ist und zum anderen um die Bodensee-Region geht, die ich unglaublich gerne mag. Und wenn ich an den Bodensee denke, dann denke ich nicht nur an Urlaub, sondern auch an ein Stück Heimat. Wer den Bodensee und seine Facetten noch nicht kennengelernt hat, sollte dies schleunigst nachholen. Ein wunderschönes Fleckchen Erde.

Jetzt aber zum Buch. Eine der beiden Autorinnen, Daniela Drescher, dürfte den meisten von Euch ziemlich bekannt vorkommen. Sie ist z.B. auch die Schöpferin von Pippa & Pelle* oder Giesbert in der Regentonne*.

Gemeinsam mit Anke Klaaßen, die gebürtig aus Konstanz am Bodensee kommt, hat sie dieses bezaubernde und märchenhafte Kinderbuch geschrieben. „Im Herbst kommt das Nebelmännle aus dem See und hüllt alles in graue Schwaden. Wenn es mit den Seegeistern rauschende Feste feiert, muss manche Traube und Rebe dran glauben. Ein Ritter von Bodman, dem nichts wichtiger ist als sein Wein und sein Gold, lässt sich das nicht gefallen…“

Vielmehr ein Herbst- als ein Sommerbuch, aber es hat uns bereits jetzt schon so gut gefallen, dass wir es am Abend vor dem Schlafengehen gleich mehrmals gelesen haben.

Ferien auf Saltkrokan

Jetzt aber zu einem wirklichen Sommerferien-Buch, das mich bereits vor über 30 Jahren in den Sommerurlaub begleiten durfte und das definitiv in keinem Koffer fehlen darf. Ein Klassiker von Astrid Lindgren, den ich auch heute immer noch gerne vorlese.

Eine große Familie, unberührte Natur in Schweden und ganz viel Sommer. Das erwartet Euch in den Ferien auf Saltkrokan*. Eine unbeschwerte Kindheit für Pelle, der auf der kleinen Ferieninsel viele Abenteuer mit dem Inselmädchen Tjorven und ihrem großen Hund Bootsmann erlebt.

Für mich eines der schönsten Kinder-Ferien-Bücher aller Zeiten und für unsere Kinder ein Buch, bei dem man wirklich ins Träumen kommt.

Weitere Kinderferienbücher von Astrid Lindgren:

Jule und die Seeräuber

Na klar, Lotta kann Rad fahren

Immer lustig in Bullerbü

Ein Sommer in Sommerby

Auch die Autorin Kirsten Boie schafft es hervorragend durch ihre Bücher einen in Stimmung für den Sommerurlaub zu versetzen. Im letzten Jahr bereits erschienen, dafür aber nicht weniger wertvoll als Ferienlektüre ist „Ein Sommer in Sommerby“ für alle lesebegeisterten Mädchen und Jungen ab etwa 10 Jahren (unsere beiden Großen sind zwar noch keine 10, aber ihnen hat das Buch trotzdem sehr gut gefallen ;-)).

Ein herzergreifender Roman, für den wir gerade einmal ein Wochenende benötigt haben. Vielleicht gerade deshalb, weil es uns ein wenig an die Klassiker von Astrid Lindgren erinnert hat. Die drei Geschwister Martha, Mais und Mikkel verbringen ihre Sommerferien bei der alleinstehenden Oma auf dem Land. Ganz ohne Internet, Telefon und sonstigem Firlefanz. Dafür aber mit ganz viel Liebe, Tieren und Abenteuern. Die Kapitel sind perfekt gestaltet, nicht zu lang, nicht zu kurz und die passende Sommergeschichte ist definitiv ein Muss für alle Kirsten Boie Fans.

Ein weiterer Ferienbuchklassiker von Kirsten Boie:

Ferien im Möwenweg*

Lasse im Blaubeerland

Für unsere etwas kleineren Ferienkinder gibt es immer wieder gerne Lesestoff von Elsa Beskow. Dieses Jahr haben wir Lasse im Blaubeerland mit im Gepäck und das Kinderbuch ist wie auch die anderen tollen Bücher von Elsa Beskow wundervoll märchenhaft mit vielen fantasievollen Illustrationen. Elsa Beskow ist ja nun wirklich keine „neue“ Autorin mehr. Das Buch ist bereits 1901 erschienen, es verliert aber dennoch nicht an Charme und Finesse.

Wie viele andere Bücher von Elsa Beskow ist es in Reimen geschrieben und irgendwann können die Kinder es voll Freude mitsprechen.

Lasse erlebt richtig lustige Stunden im Land des Blaubeerkönigs und hat mit den Zwergenkindern sehr viel Spaß dort. Abschließend bekommt er noch ein Körbchen voll mit Blaubeeren geschenkt kehrt glücklich in die Menschenwelt zurück.

Was wächst denn da?: Ein Jahr in Opas Garten

Absolute Empfehlung für alle Familien, die ebenfalls gerne gärtnern, Gemüse anpflanzen und im Einklang mit der Natur vor ihrer Haustüre leben.

Was wächst denn da?: Ein Jahr in Opas Garten ist ein tolles Bilderbuch alle kleinen und großen Gärtner, die sich gemeinsam ans Werk machen wollen. Das kleine Mädchen Sophie verbringt dieses Jahr viel Zeit bei ihren Großeltern, die einen großen Garten mit ganz viel verschiedenen Gemüsesorten besitzen. Sie beobachtet Tiere, lernt wann ausgesät wird und was Mulchen bedeutet.

Fast schon wie ein Ratgeber, kinngerecht gestaltet und absolut sinnvoll in der Anschaffung, wenn auch Ihr gerne mit Euren Kindern Zeit im Garten verbringt.

Auch das weitere „Garten-Buch“ von Gerda Müller wird bestimmt bald den Weg zu uns finden.

Jetzt sind auch die Kirschen reif: Wo kommen all die Früchte her*

Ich freue mich, wenn ein bisschen Lese-Input für Euch wieder dabei war und höre auch immer sehr gerne, welche Lektüren denn so bei Euch mit in den Koffer und in den Urlaub reisen dürfen.

Viel Spaß beim Lesen,

Eure Alexandra

*Affiliate Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.