Auch wenn ich mir kaum vorstellen kann, dass Ihr während der Feiertage Langeweile kriegt, habe ich trotzdem noch eine kleine Idee vor dem Weihnachtsfest für Euch. Eine wunderschöne Beschäftigung für kleine Kinder ist das Malen und Entstehen Lassen von Salzbildern. Die fertigen Bildern funkeln wie bunte kleine Eiskristalle im Sonnenlicht und sind wunderschön anzusehen.

Folgendes benötigt Ihr für unsere Salzbilder:

  • Salz
  • Klebe
  • Papier
  • Bleistift
  • Wasserfarbe
  • Pinsel

Lasst Eure Kinder ganz alleine oder auch unter Eurer Anleitung mit einem dünnen Bleistift eine schöne Form, eine Schneeflocke, ein Eiskristall oder irgendetwas wonach ihnen der Sinn steht auf´s Papier malen. Wir haben bewusst etwas dickeres Papier genommen, weil die Kinder mit Wasserfarben und dem Wasser doch etwas großzügiger umgehen und das Papier sonst schnell wellig wird.

Die Form, die Ihr gezeichnet habt dürfen die Kinder nun mit einem Klebestift nachgehen. So, dass auf jeder Linie Klebe ist. Anschließend dürfen die Kinder vorsichtig in den Salztopf hineingreifen und sich ein wenig Salz in die Hand nehmen. Das lassen sie jetzt ganz vorsichtig über die mit Klebe präparierten Linien fallen. Das Gefühl in den Fingern ist einzigartig und interessant für die Kinder. Meistens haben sie noch nicht oft vorher Salz in den Händen gehabt. Sie merken schnell wie es durch die Finger gleitet.

Ist das Salz auf dem Bild nehme ich das überschüssige Salz wieder ab. Ich wedel immer ein wenig über dem Spülstein, so dass nur da Salz bleibt, wo es auch hingehört.

Anschließend wenn alles gut angetrocknet ist, dürfen die Kinder nach Belieben mit Wasserfarben arbeiten und das Salzbild farblich gestalten.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Basteln und Malen.

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.