Schmetterling, Du kleines Ding. Such Dir eine Tänzerin.

Ich weiß nicht wie oft wir dieses Spiel schon gemeinsam gespielt und den Text gemeinsam gesprochen haben. Theresa ist im Kindergarten in der Schmetterlings-Gruppe und seitdem sie dort ist, dreht sich natürlich auch bei uns zu Hause viel mehr um´s Thema Schmetterling.

Klar, dass es nur eine Frage der Zeit sein konnte, bis sie endlich auch einmal einen Schmetterlings-Kindergeburtstag feiern möchte. In diesem Jahr ist es soweit. Theresa wird 5 und wir haben gerade die Einladungskarten zu ihrem 5. Geburtstag fertig gebastelt.

Und weil die Idee einfach so niedlich und total simpel zum Nachbasteln ist, habe ich sie Euch heute mitgebracht. Für unsere Einladungskarten „Schmetterling“ benötigt Ihr Folgendes:

  • Papierstrohhalme
  • Pfeiffenreiniger
  • Buntes Tonpapier
  • Buntstifte
  • Weißes Papier
  • Schere
  • Klebestift
  • Heißklebe

Begonnen haben wir mit der Schmetterlings-Form. Den Schmetterling habe ich „Freihand“ auf ein Blatt Papier gemalt und ausgeschnitten. Das könnt Ihr ganz sicher mindestens genauso gut wie ich. Am Besten schneidet Ihr Euch eine Vorlage, von der ihr die Anzahl Eurer benötigten Schmetterlinge abzeichnet. Theresa hat vier kleine Gäste, zwei Jungen und zwei Mädchen, so dass wir dann dementsprechend die Farbe des Tonpapiers ausgewählt haben. Ganz klassisch eben, so war es der Wunsch des Geburtstagskindes. Genauso oft zeichnet Ihr die Form auch noch auf weißes Papier. Dort haben wir nach dem Zusammenkleben den Text drauf geschrieben.

Den Pfeifenreiniger schneidet Ihr in etwa 5-6 cm lange Stücke, steckt ihn in den Strohalm und biegt ihn oben etwas zurecht, so dass er einem Schmetterlingsfühler gleicht.

Dann steckt Ihr zwei Stücke des Pfeifenreinigers in Euren Papierstrohalm und legt es beiseite.

Sobald die Schmetterlings-Vorlagen fertig ausgeschnitten, zusammengeklebt und beschriftet sind, müssen die Teile Körper/Fühler sowie Schmetterlingsflügel nur noch zusammen gebracht werden. Dafür haben wir die Heißklebepistole verwendet. So kann ich mir wirklich sicher sein, dass es hält.

Zum Thema Schmetterling gibt es übrigens zahlreiche Spiel- und Geburtstagsideen. Darum werde ich Euch bestimmt in einem extra Beitrag noch von unserem Schmetterlings-Nachmittag erzählen.

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.