Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab {Marc Aurel}

 

Charlotte hat ein T-Shirt auf dem steht „Glückskind“ geschrieben und sie mag dieses T-Shirt so sehr (ohne groß darüber nachzudenken, was darauf geschrieben steht), dass sie es ziemlich oft trägt. Dann denke ich immer: Was ist sie doch für ein Glückskind. Mein Glückskind. Ja, das ist sie.

 

Aber sind wir nicht alle Glückskinder, wenn wir es nur wollen?

 

Du musst das Glück nur nach außen tragen. Lächle Dein Glück hinaus. Zeige es der Welt. Lass los und verheddere Dich nicht in der Vergangenheit oder in dem was Du nicht mehr ändern kannst. Think Positive

 

 

Als Charlotte das letzte Mal ihr Glücks-T-Shirt trug, habe ich einmal kurz in mich hineingehorcht und darüber nachgedacht, wann ich das letzte Mal so richtig „Glück“ hatte. Zu folgendem Ergebnis bin ich gekommen:

 

 

  • Das unglaublich tolle Wetter an Max Geburtstag war großes Glück. So stand dem „Waldgeburtstag“ nichts mehr im Wege.
  • Unsere alte Heizung hat diesen Winter noch einmal durchgehalten. Wir fragen uns schon so lange, wann wir sie wohl austauschen müssen und hoffen ständig, dass sie noch einen Winter hält.
  • Vor ein paar Tagen hatte ich großes Glück beim Bäcker, als mein liebstes „Dinkel-Brot“ auf den ersten Blick ausverkauft war. Doch die Verkäuferin zögerte kurz und ging noch einmal nach hinten in die Backstube. Sie brachte mir noch ein Brot mit.
  • Gerade auf dem Parkplatz vor der Bücherei hatte ich Glück. Mir fehlte das „nötige Kleingeld“ für den Parkautomaten und die nette Dame neben mir sah meine Hilflosigkeit und fragte einfach so: Wieviel brauchen sie denn? Ich schenke es Ihnen. 

 

Doch ist das alles wirklich Glück? Ist es Schicksal? Oder beeinflussen wir selbst dieses sogenannte Glück? Gut, das Wetter kann ich natürlich nicht beeinflussen und auch die Laufzeit unserer Heizung steht in den Sternen geschrieben. Aber mal ganz ehrlich. Was hätte es für mich oder die Kinder geändert, wenn es an Max Geburtstag geregnet hätte? Gar nichts. Wir wären trotzdem mit den Kindern in den Wald gefahren. Zwar nicht in T-Shirt und kurzer Hose, aber dann eben in Matschsachen. Und unsere Heizung wird so oder so innerhalb der nächsten paar Jahre ihren Geist aufgeben. Das können wir nicht ändern. Das ist etwas, mit dem wir jetzt schon rechnen.

 

Aber die freundliche Dame am Parkautomat und auch die nette Verkäuferin beim Bäcker, die extra noch einmal hinten in der Backstube nachgesehen hat, ob wirklich kein Dinkelbrot mehr da ist. Das war kein Glück. Diese Situationen habe ich selbst beeinflusst. Indem ich meinen Mitmenschen gegenüber freundlich bin (auch wenn sie mir nicht immer so begegnen), unheimlich gerne lächle (das liegt irgendwie in meiner Natur) und Menschen mit Respekt begegne.

 

 

Glück ist eine Entscheidung, kein Schicksal.

 

Wir selbst bestimmen unser Glück. Unsere innere Einstellung und unsere Ausstrahlung auf unsere Mitmenschen haben viel damit zu tun, ob wir „Glück“ im Leben haben oder nicht.

 

Ich weiß, es gibt Momente, da hilft alles nichts und Du denkst Dir. Auch wenn ich noch so positiv denke und versuche stark zu sein. Dieser Situation kann ich nun wirklich nichts Gutes mehr abgewinnen. Das hat nichts mehr mit Glück oder Glücklich Sein gerade zu tun. Und mir ist auch klar, das manche Menschen mehr und manche Menschen viel weniger für ihr persönliches Glück hart „arbeiten“ müssen. Das erscheint uns dann vielleicht ungerecht. Und ja, das ist es vielleicht auch, aber es ändert doch nichts an unserer persönlichen Situation. Im Gegenteil. Es zieht Dich noch viel mehr herunter, wenn Du darüber nachdenkst.

 

Es geht nicht um die Anderen. Es ist Dein Leben und Dein Glück, das Du selbst beeinflussen kannst. Mit Deinen Gedanken, Deinen Wünschen, Deiner inneren Einstellung und Deinem warmen Lächeln.

 

Dein Lächeln und Dein persönliches Glück ist grenzenlos. 

 

Hab nur keine Angst vor dem nächsten Schritt.

 

Glück kannst Du Dir nicht kaufen. Glück hat auch nichts mit dem Zufall zu tun. Du kannst Glück lernen.

 

Und ich glaube glücklich sein geht nur dann, wenn Du selbst Dich und Dein Leben liebst. Wenn Du eben nicht ständig auf andere schaust und denkst, das hättest Du jetzt auch gerne. Sei Du selbst, versuche Dich nicht zu verstellen für Andere.

 

Glück hängt nicht davon ab, wer Du bist oder was Du hast; es hängt nur davon ab, was Du denkst. {Dale Carnegie}

 

 

In diesem Sinne einen glücklichen Mittwoch, Ihr Tollen,

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.