Kraft-Suppe

Der Montag ist bei uns mittlerweile zum Suppentag geworden. Und auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole. Suppen sind bei unseren Kindern immer eine gute Idee. Ist das bei Euch auch so?

 

Ehrlichgesagt gab es heute wieder mal eine Kartoffelsuppe. So der Wunsch unserer Kinder. Doch es gibt auch noch andere leckere Suppen derzeit, die uns die Kälte aus den Gliedern treiben.

 

So z.B. die unglaublich leckere Hühnersuppe vom Mann. Ja, ich bin ein Glückskind. Mein Mann kann kochen. Und das sogar ziemlich gut.

 

Bei einer Außentemperatur von knapp 0 Grad am Tag, fällt es mir auch gar nicht so schwer, mindestens einmal in der Woche eine heiße Suppe zu essen.

 

Für einen großen Topf unserer Hühnersuppe brauchst Du die folgenden Zutaten:

 

  • 1 schönes großes Suppenhuhn (wir kaufen unsere Hühner wenn möglich beim örtlichen Bauern)
  • 2 große rote Zwiebeln
  • 3-4 Möhren
  • 1/2 Knollensellerie
  • 1 Stange Porree
  • Salz und Pfeffer

Die meiste Arbeit steckt wohl im Schnibbeln des Gemüses. Da haben wir einen wunderbaren kleinen Helferhobel, der uns grandios unterstützt. Wenn also das ganze Gemüse gehobelt ist, gibst Du es zusammen mit Deinem Suppenhuhn und genügend Salz in einen Topf voll mit Wasser. Das Ganze soll jetzt anfangen zu köcheln. Dann heißt es eigentlich nur noch Abwarten.

Nach ungefähr 3-4 Stunden Köcheln auf dem Herd musst Du nur noch den Schaum abseihen und das weich gekochte Gemüse herausnehmen. Unsere Kinder sind ja des Öfteren ein wenig pingelig. Darum haben wir alles durchgesiebt und das Hühnchen zunächst von den Knochen abgefieselt und anschließend wieder dazugegeben.

Am Ende kannst Du noch Buchstabennudeln dazugeben und fertig.

Simple but Effective

Lasst es Euch schmecken. Die Portion reicht sicherlich auch noch für ein zweites Mal.

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.