*Werbung ohne Auftrag*

Bevor uns der April in ein paar Tagen schon wieder den Rücken zuwendet, möchte ich Euch doch gerne noch unsere aktuellen Buchempfehlungen ans Herz legen. Dieses Mal ganz kurz und knapp.

Unsere vier liebsten Bücher im April.

Pünkelchen im Zoo*

Gerade frisch erschienen und bereits von uns durchgelesen. Unsere Kinder haben sehnsüchtigste gewartet auf den neuen Teil aus der Pünkelchen-Reihe.

Wieder einmal wurden wir vom kleinen Pünkelchen, der unter einem Schrank lebt und von dort aus die allerbuntesten Abenteuer erlebt nicht enttäuscht. Liebevoll und unglaublich fantasievoll geschrieben und dazu wunderschön illustriert.

Ebenfalls bereits erschienen aus dieser Reihe sind:

Pünkelchens Abenteuer (klick)

Pünkelchen und seine Freunde (klick)

Pünkelchen in Afrika (klick)

Leo und Rosa reisen nach Frankreich: Ein Frankreich-Abenteuer für kleine Entdecker*

Wie ein kleiner Reiseführer und doch viel mehr sind die Bücher von Leo und Rosa. Der Osterhase hat dieses Buch ins Osternest gelegt und wir waren doch ziemlich überrascht, dass unser normalerweise eher „lesefauler“ großer Junge noch am Ostersonntag-Abend dieses Buch durchgelesen hatte.

Er fragte uns dann, ob es wohl noch mehr Leo und Rosa-Bücher gibt. Das hat richtig Spaß gemacht zu lesen. Ich muss gestehen, genau so war es auch gedacht. Auf spielerisch leichte Weise schonmal ein wenig Frankreich-Wissen vermitteln. Und über Frankreich weiß das große Kind jetzt wohl mehr als ich. Er hat mir alles erzählt. Von Leo und Rosas Reiseroute, angefangen in Straßburg, direkt nahe der Grenze zwischen Frankreich und Deutschland, über Lyon, zur Chauvet-Höhle, Baden am Pont du Gard, am Mont Blanc vorbei, aus den Alpen wieder heraus Richtung Nizza an die Cote d`Azur, auf des Malers Henri Matisse Spuren bis nach Marseille. Danach mit einem Schiff Richtung Toulouse, um sich dort das Flugzeug- und Weltraumzentrum anzusehen. Sie wandern über die 100 Meter hohe Wanderdüne von Pilat bis hin zum Tiermaschinenpark der Stadt Nantes. Es geht weiter nach Lille und noch nach Reims wo sie vor der Kathedrale Notre-Dame von Reims stehen. Sie sehen sich mit dem Fahrrad einige Schlösser an und staunen die Größe des Schlosses Chambord. Leo möchte seine Tour durch Frankreich noch mit einer Ballonfahrt über Versailles abrunden. Die letzte Station der Geschwister ist die Hauptstadt Paris. Auch dort besuchen sie noch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und lassen es sich mit einem Neun-Gänge-Menü noch einmal so richtig gut gehen.

Glücklicherweise gibt es noch zwei weitere Leo und Rosa-Bücher, die wir auch direkt (in weiser Vorausicht für den kommenden Geburtstag) bestellt haben.

Leo und Rosa reisen nach Italien: Ein italienisches Abenteuer für kleine Entdecker (klick)*

Leo und Rosa reisen durch Deutschland: Eine Deutschlandreise für kleine Entdecker (klick)*

Lotti und Otto: Eine Geschichte über Jungssachen und Mädchenkram*

Lotti und Otto, das Ottermädchen und der Otterjunge, räumen auf mit den üblichen Klischees, dass nur Jungs auf Bäume klettern und nur Mädchen gut backen können. Warum sollen denn Jungs nicht auch Spaß daran haben an der Nähmaschine zu sitzen oder Blumengirlanden zu basteln? Das spielt doch bitte in unserer heutigen Zeit nun wirklich keine Rolle mehr.

Im Ferienlager lernen sich die zwei äußerlich kaum unterscheidbaren, aber sonst so verschiedenen Otterkinder sich kennen und werden auf Anhieb gute Freunde. Es stört sie überhaupt nicht, dass Lotti lieber Jungskram macht, Gespenster vertreibt und gerne angeln geht, wohingegen Otto lieber mit Nadel und Faden arbeitet. Im Gegenteil. Sie unterstützen sich gegenseitig wo sie nur können und führen am Ende des Ferienlagers sogar ihre anderen Tierfreunde und die Frau Bär und Herrn Amsel ganz schön an der Nase lang, indem sie beim großen Abschlusstag einfach mal die Rollen tauschen. Und keiner hat es bemerkt. Die beiden Otterkinder klären den Tausch am Ende auf und alle anderen sind zunächst ziemlich überrascht. Doch kurz danach müssen alle laut losprusten und ärgern sich vielleicht auch ein kleines bisschen über sich selbst, dass sie die Otterkinder zuvor in eine Rolle „zwängen“ wollten. Jeder sollte doch so sein dürfen, wie er gerne möchte.

„Ab sofort darf jedes Kind Räuberhöhlen bauen und sie mit Blumengirlanden dekorieren, Blubberfische angeln und Puppenkleider nähen, auf Bäume klettern, sich gegenseitig Geschichten erzählen und Monstertorten mit Zuckerkringeln backen. Ganz egal, ob Junge oder Mädchen.“

Die Autorin Collien Ulmen-Fernandes, den meisten von uns wohl aus dem Fernsehen bekannt, hat gemeinsam mit ihrer Kollegin und Illustratorin Carola Sieverding ein ganz zauberhaftes und wichtiges Kinderbuch geschrieben und gestaltet, dass definitiv im in allen Kinderzimmern einen Platz finden sollte. Neben der Geschichte sind die Zeichnungen so detailliert und niedlich gelungen, das es unglaublich Spaß macht, neben dem Lesen, wie in einem Wimmelbuch die vielen Einzelheiten auf den Seiten zu entdecken. 

Vögel in unserer Natur – Soundbuch mit 35 Vogelstimmen*

Schon zur Vorbereitung für meinen nächsten Einsatz als Naturtrainer im Kindergarten habe ich mir dieses tolle und umfangreiche Soundbuch bestellt. Für alle kleinen und großen Natur- und Gartenfans ein toller Ratgeber, den man sich gut zur Seite legen sollte, um die verschiedenen Vogelstimmen draußen im Garten besser interpretieren zu können.

Ein Familienbuch, das die Stimmen der 35 Vögel, wie z.B. Eichelhäher, Dompfaff, Kohlmeise, Kleiber, Rotkehlchen und vielen mehr deutlich wiedergibt und zusätzlich noch zu jedem Vogel spannendes Hintergrundwissen vermittelt.

Wir hatten vor kurzem eine Fledermaus-Beauftragte bei uns zu Hause, die z.B. sofort am Gesang erkannt hat, dass auf unserer Obstwiese ein Zilpzalp lebt. Im ersten Moment konnte ich ihr nicht ganz folgen, aber wenn Ihr einmal diesen unverwechselbaren Gesang des Zilpzalps gehört habt, dann erkennt Ihr den Vogel draußen in der Natur auch sofort wieder. Auch der Zaunkönig, der kleinste Singvogel, lebt bei uns im Garten und ich finde es spannend eine zeitlang zu lauschen und dann zu versuchen die Stimmen wieder zu erkennen.

Ein Ratgeber für zu Hause, den ich gerne weiterempfehlen möchte.

Viel Spaß beim Lesen,

Eure Alexandra

*Affiliate-Link



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.