Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste. (Heinrich Heine)

 

 

Entschuldigung, aber wem ist es bitte schön noch aufgefallen? Wir haben doch glatt unsere Lieblingsbücher im Mai geschwänzt. Jetzt stehen wir schon mit einem Bein im Sommer, nicht mehr lange zu den Sommerferien und ich habe Euch wieder ein paar tolle Schmöker für Groß und Klein mitgebracht.*

 

 

 

 

 

 

Gian und Giachen und der Sternschnuppenberg

 

Beginnen wir mit einem zauberhaften Kinderbuch aus der Schweiz. Gian und Gianchen sind zwei lustige Steinböcke, von denen Giachen unheimlich gerne einmal Sternschnuppen sehen würde. Ihnen wird der Tipp gegeben, dass es einen Sternschnupenberg gibt, zu dem die beiden sich dann auch auf die Suche begeben.

 

Die Geschichte spielt im Kanton Graubünden und von mit tollen Illustrationen und Bildern begleitet.

 

Neben der eigentlichen Geschichte auf Hochdeutsch gibt es noch extra Kommentare der beiden Steinböcke. Diese Kommentare sind auf Schwyzerdütsch und in lustigen Sprechblasen abgebildet. Zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig mit der Aussprache, aber unsere Kinder sind in schallendes Gelächter ausgebrochen, als ich die Geschichte zum ersten Mal vorgelesen habe. Dabei habe ich mir doch solche Mühe gegeben, es authentisch klingen zu lassen ;-).

 

Das Kinderbuch handelt von Freundschaft und Neugier und ich möchte es Euch wärmstens empfehlen.

 

 

Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein: Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter

 

Und jetzt mal Butter bei die Fische. Wer sagt, dass Erziehung Zuckerschlecken ist. Und wer sagt, dass wir Mamis nicht auch mal die „Time Out“-Karte ziehen dürfen. Meine liebe Kollegin und Autorin Nathalie Klüver hat mit mittlerweile drei Kindern bereits ihr zweites Buch geschrieben, mal so ganz nebenbei, zwischen Haushalt und Kindern und das ganz ohne ein Burn Out zu bekommen ;-). Ihre Tipps wie sie es schafft gelassen zu bleiben und was genau ihr dabei hilft sich nicht „ausbrennen“ zu lassen, hat sie in „Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein“ für uns zusammengefasst.

 

Sie hat z.B. eine ganze Reihe von Ideen für Mama-Auszeiten, wie Schwimmen, Atemübungen oder auch Freundinnen treffen, zur Hand. Doch auch genügend Zeit für und mit dem Partner sei wichtig erklärt Nathalie in ihrem Ratgeber.

 

Besonders gefallen mir die Einschübe Mutter– und Oma-Zitat, in denen Mütter und Omas zu bestimmten Themen zitiert werden. Das ganze lockert den Ratgeber auf und ich finde es ziemlich spannend zu lesen, was die zwei Generationen über Themen wie Mütter unter Druck, Mehr Zeit für mich – ohne schlechtes Gewissen oder Hilfen für Mütter zu sagen haben.

 

Mutter Zitat: 

Wenn ich Bekannte treffe, werde ich immer gefragt, wie es dem Baby geht. Nie fragt jemand, wie mir geht. Seit Clara auf der Welt ist, scheine ich nicht mehr zu existieren. Als ob ich nicht zähle, als ob es egal ist, wie es mir geht. Ist es denn zu viel verlangt, auch mal zu fragen, was ich so mache und wie es mir geht?

 

Oma Zitat:

Manchmal schaue ich meine Tochter an und habe Mitleid mit ihr. Denn das Muttersein war früher einfacher. Ich hätte mir damals die Wahlmöglichkeiten von heute gewünscht – aber wenn ich ehrlich bin, war unser Leben ohne diese Wahlmöglichkeiten leichter. Der Kindergarten hatte nur bis 13 Uhr auf, also konnte man gar nicht länger arbeiten. Alle Mütter kamen gleichzeitig, um ihre Kinder abzuholen, kein Kind musste länger dableiben als die anderen. Wir mussten uns nicht zwischen verschiedenen Kindergärten oder Grundschulen entscheiden, denn alle Kinder mussten auf die nächstgelegene Schule gehen. Heute hingegen müssen die Eltern alles abwägen – darum beneide ich sie wirklich nicht.

 

 

Schöne Ferien, Pauli

 

Passend vor den Sommerferien, die in vielen Bundesländern schon vor der Tür stehen, stelle ich Euch heute ein schönes Sommerbuch für Eure Kinder vor. Vom niedlichen Hasen Pauli sind wir schon lange Fans und Schöne Ferien, Pauli wird bestimmt nicht das letzte Buch von ihm sein, das wir Euch empfehlen können.

 

Pauli möchte auch unbedingt einmal mit seiner Familie so richtig weit verreisen. Dahin, wo das Wasser hellblau ist und sie den ganzen Tag am Strand spielen und schwimmern können. Die ganze Familie ist direkt begeistert von Paulis Idee und fängt kurzerhand an zu packen. Was da alles zusammenkommt bei so vielen Häschen. Damit haben sie nicht gerechnet und finden leider keine Transportlösung. Völlig enttäuscht hoppeln sie kurzerhand wieder in ihren Hasenbau zurück und sind ziemlich traurig.

 

Aber Pauli hat eine grandiose Idee. Er kennt da einen Platz, gar nicht so weit weg, an dem könnte es sich ein bisschen wie Urlaub anfühlen. Schon zieht die ganze Familie von Pauli gemeinsam los und verbringt einen richtig schönen Urlaubstag im Ferienparadies in der Nähe.

 

Eine bezaubernde Geschichte für Groß und Klein, die richtig Spaß macht und die Vorfreude auf die kommenden Ferien noch steigert.

 

 

 

Tiere im Meer – Mein Zieh-Bilder-Spaß

 

Auch für Johann bin ich immer wieder auf der Suche nach (für uns) neuen spannenden Büchern. Also Bilderbücher, die sowohl Johann als auch mir Spaß machen zu lesen. Und da möchte ich nicht immer nur die gleichen Bücher anschauen, die sich bei uns in den letzten Jahren so angesammelt haben und die wir teilweise schon mitsprechen können.

 

Im Hinblick auf unseren letzten Urlaub am Meer habe ich für Johann dieses tolle „Zieh-Bilder-Buch“ gekauft, bei dem er eben auch selbst etwas machen kann. Für ihn immer ein Highlight sich nicht nur vorlesen zu lassen sondern dabei auch etwas machen zu können.

 

Bei Tiere im Meer können die Kleinen reichlich Unterwasserfreunde kennenlernen und dabei auch noch etwas lernen. Es geht auch nicht direkt kaputt, wenn einmal etwas fester dran gezogen wird. Das Buch ist ziemlich stabil und hält sehr gut die noch etwas grobmotorischen Fingerchen der Kinder aus.

 

Außerdem wird auf jeder Seite eine Frage in einer Blase gestellt und die Antwort steht dann in der Klappe. So haben wir auch noch einen kleinen Lerneffekt ;-).

 

 

 

 

Ali & Anton

 

Integration fängt auch schon im Kindergarten an. Auch bei uns im Kindergarten gibt es eine Flüchtlingsfamilie und viele andere verschiedene Nationen, deren Kinder wie selbstverständlich miteinander spielen und lachen.

 

Bei Ali & Anton dauert es etwas länger, bis auch sie begreifen, das es völlig egal ist, wie die Hautfarbe aussieht, ob die Haare hell oder dunkel sind. Ali hat ziemlich große Angst vor seinem ersten Tag im neuen Kindergarten und möchte eigentlich gar nicht so recht hingehen. Noch vor der Tür zum Kindergarten lernt er Anton kennen, der ihn ziemlich suspekt findet. „Du hast schwarze Haare und eine andere Haut.“ Die beiden Jungs geraten aneinander und fangen an zu streiten. Bis Rudy dazwischen geht. Rudis Hautfarbe ist schwarz und sie erklärt den beiden, dass sie ziemlich dumm sind. Kein Mensch ist „anders“ nur weil die Haut oder die Haare anders sind.

 

Sie schafft es spielerisch die zwei Streithähne aus der Reserve zu locken und als sie am Nachmittag wieder abgeholt werden, haben sie den Streit vom Vormittag längst vergessen.

 

 

Das Kinderbuch erklärt, dass einfach niemand ausgegrenzt werden sollte, nur weil er „anders“ ist. Und ich bin der Meinung, dass es unsere Pflicht als Eltern ist die Kinder frei und ohne Vorurteile zu erziehen. Wir sollten ihnen erklären, dass jeder Mensch gleich ist, ganz egal welche Sprache er spricht oder wie er aussieht.

 

 

Ein schönes Buch nicht nur für Kindergarten Kinder. Auch unser Schulkind hat das Buch bereits gelesen.

 

 

 

Jetzt möchte ich gerne noch ein Buch an Euch verlosen. Wer von Euch möchte gerne das Bilderbuch „Schöne Ferien, Pauli“ gewinnen?

 

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH LIEBE CHERRYPAP.

BITTE MELDE DICH BEI MIR.

 

 

Teilnahmebedinungen:

 

1. Hinterlasst uns bitte einfach unter diesem Beitrag einen kurzen Kommentar (eure personenbezogenen Daten sind selbstverständlich nicht öffentlich und werden nach dem Gewinnspiel gelöscht).

 

2. Gerne folgt mir auch auf meiner Facebook– und Instagram-Seite.

 

3. Falls Ihr das Gewinnspiel noch auf Facebook teilt, erhaltet Ihr ein Extralos.

 

Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen.

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und wir verlosen 1x das Bilderbuch „Schöne Ferien, Pauli“.

Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.

 

Teilnahmeschluss ist der 13. Juni 2018 um 20:00 Uhr.

 

 

Bleibt leselustig,

Eure Alexandra

 

 

 

 

*enthält Affiliate-Links

17 thoughts on “Lieblingsbücher im Juni // Plus Verlosung”

  1. Hallo
    Danke für die tollen Büchervorstellungen.. Meine Kinder und ich würden uns riesig freuen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Melanie

  2. Ohhh,vielen Dank für die Vorstellung! In zwei Wochen fahren wir in den Urlaub und ein wenig neue Lektüre wäre großartig LG Jessica

  3. Hallo, auf die Pauli-Urlaubs-Lösung bin ich sehr gespannt, die können wir im Sommer nämlich auch brauchen, wir kommen auch nicht weit weg 😉 LG Alexandra mit Julia

  4. Uih, da sind wieder so einige richtig tolle Bücher dabei. Da werde ich nachher mal shoppen gehen. 😊😊

    Über das Pauli Buch würde sich der Jüngste hier riesig freuen!! Passt perfekt zur Vorbereitung auf unseren Urlaub, sowie auch zum Mitnehmen in den Urlaub!!

    Liebe Grüße, Yvi

  5. Danke für die schöne Büchervorstellung.
    Besonders gefallen mir das Buch über die Kunst keine perfekte Mutter zu sein und natürlich Pauli. Ich selbst bin ein großer Pauli Fan und bei den Kindern kommen seine Geschichten super an.
    Und gerade weil dieses Jahr der Sommer so überraschend früh kam und sicher noch etwas bleibt, passt dieses Buch perfekt.

  6. Ach, ich bin auch schon lange reif für die Ferien. Noch ein Monat, dann schließt die Kita und wir können los 😀 Gerne auf FB geteilt

  7. Wir würden uns total über das Pauli Buch freuen, meine 3 Kinder und ich. Das wäre genau das richtige für uns. Vielleicht haben wir ja mal Glück, wir hüpfen gern in den Lostopf, liebe Alexandra! Lg

  8. Oh, ich würde das Buch so wahnsinnig gerne gewinnen 🙂 unser Hund heißt Pauli und unser Sohn wäre über das Buch bestimmt sehr begeistert! Die Daumen sind ganz fest gedrückt 🍀😊

  9. Danke für die tolle Verlosung
    Ich bin der Meinung man kann gar nicht genug Bücher im Regal haben und deshalb würden meine Kleine und ich riesig über ein neues zum vorlesen und anschauen freuen, ganz liebe Grüße,
    Claudi

  10. Dieses Buch würde bestimmt den Sommer noch etwas bunter machen ☺️ .
    Mein Sohn und ich würden uns sehr freuen.

    Liebe Grüße , Sarah

  11. Danke für die tollen Buchtipps :-)! Wir fahren bald in den Urlaub und die Kinder freuen sich auf spannende Lektüre. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.