In my kitchen

 

Am Wochenende hatte der Mann einmal wieder (ja, ich gebe es zu – beim Thema Essen fallen ihm meist die besseren Ideen ein ;-)) einen Geistesblitz. Warum nicht Lachs auf Pizza? Wir haben unser alt bekanntes simples Pizzateig-Rezept genommen und den Belag dann Freehand für uns gestaltet.

 

Das Foto sagt vielleicht jetzt nicht allzu viel aus. Aber glaubt mir, die Räucherlachs-Pizza war der Hammer.

 

 

 

Wie Ihr einen super duper Pizzateig herstellt habe ich Euch bereits hier gezeigt. Den Teig macht Ihr genau nach Rezept und schneidet nebenbei noch (mindestens) 2 große rote Zwiebeln in Ringe. Wir essen rote Zwiebeln sehr gerne, darum wurden es bei uns auch ein paar mehr. Ihr bestreicht Euren Teig also großzügig mit Olivenöl und legt die Zwiebelringe darauf. Backt Euren Pizzateig im Ofen nach Rezept, wer es etwas knuspriger in dieser Variante mag, darf den Teig gerne auf die unterste Stufe stellen und den Ofen auf 250 Grad vorheizen.

 

Aber Vorsicht. Lasst Eure Pizza nicht verbrennen.

 

Während die Pizza im Ofen backt, rührt Ihr Euren weiteren Belag an.

 

Dafür benötigt Ihr:

  • Räucherlachs (ca. 300 Gramm)
  • 1-2 Töpfchen Créme Fraiche,
  • 1/2 Bund Dill
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • Saft von einer Zitrone sowie
  • Pfeffer und Salz.

 

Die Kräuter schön klein hacken und alles zusammen verrühren. Lasst Euch noch ein paar wenige Kräuter übrig zum Drüber Streuen. Das haben wir natürlich vergessen.

 

Und jetzt dürft Ihr Eure Pizza nach Herzenslust bestreichen und mit dem leckeren Räucherlachs belegen.

 

Die Kinder sind bei Ihrer Lieblings-Version unserer Pizza Margherita geblieben.

 

 

 

 

Lasst es Euch schmecken,

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.