Weekending

 

 

Nach dem Regen die ganzen letzten Tage war dieses Wochenende mit viel Sonnenschein so richtig erholsam. Unsere Sonnentanks sind erst einmal wieder aufgefüllt und gefühlt haben wir schon das halbe Haus voller goldener Herbstschätze.

 

 

Die Kinder sammeln eifrig, wie Frederick, die kleine Maus, ihre Sonnenstrahlen, Farben und Schätze für den Winter ein.*

 

 

 

 

 

Samstag

 

 

 

Am Samstag Morgen ging es aber zunächst einmal für die Kinder zum Schwimmen. Diese lieb gewonnene Tradition verschafft mir zu Hause ein wenig Zeit, um in Ruhe mit Johann aufzuräumen und einen zweiten Kaffee zu trinken. Das weiß ich sehr zu schätzen und ich bin dankbar, dass der Liebste diesen wichtigen „Job“ für die Kinder übernimmt (ganz nebenbei mag ich keine Hallenbäder ;-)).

 

Das warme Licht am Morgen ist doch mit nichts zu vergleichen, oder? Da sitze ich am liebsten und lasse mich auf der Nasenspitze kitzeln.

 

 

 

 

 

 

 

Gestern hat uns Theresa noch Gesellschaft geleistet, weil sie immer noch hustet. Da war es mir recht, sie bleibt zu Hause. Wir waren draußen, haben die Tiere versorgt und ein wenig im Garten gewurschtelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Später dann ist uns diese kleine Maus über den Weg gelaufen. Sie war auf der Suche nach Haselnüssen im Garten, wahrscheinlich um sie in ihren Wintervorrat zu bringen (hoffentlich nur haben die Katzen sie noch nicht entdeckt).

 

 

 

 

 

Am Nachmittag haben die Kinder ihre gesammelten Blätter in die große Blätterpresse gelegt. So können wir sie, wenn sie getrocknet und gepresst sind zum einen Teil zum Basteln verwenden, zum anderen Teil in unsere Waldmappe einsortieren.

 

 

 

 

 

 

 

Den Abend hatten der Liebste und ich dann nach langer Zeit einmal wieder als gemeinsamen Abend ganz für uns alleine. Wir sind an den Ort gefahren, an dem wir vor über 4 Jahren unsere Traumhochzeit in weiß feiern durften. Immer wieder besonders und jedes Mal, wenn wir dort sind, muss ich an diesen unvergesslichen Tag zurückdenken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir wurden lecker bekocht und als wir nach Hause kamen, schliefen alle schon tief und fest.

 

 

 

 

 

 

Sonntag

 

 

Der Sonntag Morgen ging zwar wieder sehr früh los, aber bei diesem herrlichen Spätsommer-Wetter, war das gar kein Problem für uns.

 

 

 

 

 

 

Nachdem alle wach waren, haben wir in Ruhe gefrühstückt und sind danach dann direkt an die frische Luft zu den Tieren und zum Spazieren gehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Nachmittag wurden dann erst Blätter sortiert und anschließend gemütlich am Lagerfeuer zusammengesessen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Abend haben sich die Kinder Pizza gewünscht und ich habe ein neues Rezept ausprobiert. Ohne übertreiben zu wollen.

 

 

Es ist perfekt.

 

 

 

 

 

 

Ich werde Euch gerne in der kommenden Woche das Rezept aufschreiben.

 

 

Aber jetzt, machen wir es uns erst einmal zu zweit gemütlich.

Eure Alexandra

 

 

P.S.: Noch mehr Wochenenden gibt es bei Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.