Weekending

 

 

Nachdem wir am Freitag erst aus unserem Osterurlaub zurückgekehrt sind, stand am Wochenende nicht viel an außer: Tasche auspacken, die Waschmaschine auf Höchstleistung treiben und Gartenarbeit. Heute am Sonntag waren wir dann noch auf einer Kommunion eingeladen, so dass dieser Tag hauptsächlich mit Sitzen und Essen gefüllt war ;-).

 

 

Wie immer zeige ich Euch heute noch ein paar Impressionen von unserem Wochenende. Das letzte Wochenende in den Osterferien. Morgen beginnt wieder der Alltag im Hause Reges Leben. Und das nächste Fest steht schon direkt vor der Tür. Der Große wird in wenigen Tagen bereits seinen 7. Geburtstag feiern. Da gibt es noch das ein oder andere vorzubereiten.

 

 

Doch bevor ich mit dem Wochenende beginne, möchte ich Euch noch eine richtig schöne Neuigkeit erzählen. Wir haben für Manni zwei neue kleine Freunde gefunden. Die Lämmchen werden bald zu uns ziehen und mit Manni gemeinsam auf unserer Obstwiese grasen. Ich bin schon unglaublich gespannt, was er wohl sagen wird.

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Charlotte ist ja hier die größte Tiermami und hätte am liebsten alle mitgenommen. Die sind aber auch süß. Und Namen haben unsere Kinder auch schon an die Lämmchen vergeben. Zu Manni sollten sie passen.

 

Welcome Willi and Udo :-).

 

 

Samstag:

 

Mein Samstag war verhältnismäßig eintönig. Er bestand aus Wäsche, Wäsche, Putzen, Garten und einem kurzen Abstecher zur Babywelt-Messe nach Essen.

 

Was mit aber sofort aufgefallen ist. Unsere Kastanie scheint in diesen 5 Tagen, in denen wir wegwaren explodiert zu sein. So ein sattes Grün.

 

 

 

Die Kindern mussten in ihrem neuen Stelzenhaus erst einmal nach dem rechten Sehen. Alles stand noch an Ort und Stelle, das war gut so. Ansonsten hat der Liebste das Geschenk vom Osterhäschen fertig gemacht und alle haben sich sofort drauf gestürzt.

 

 

Johann war wie hypnotisiert und wollte gar nicht mehr herunter. Der große Bruder hat während der ganzen Schaukelpartie sicher die Arme um Johann geschlungen.

 

Wie praktisch, dass ich noch für einen Artikel Eis selbst machen musste. Gestern haben wir es produziert und heute Abend haben alle noch von profitiert ;-).

 

 

 

 

 

Am Abend haben wir dann noch ein leckeres heißes Ofengericht für alle gekocht. Die Temperaturen vor der Tür erinnern derzeit ja nicht gerade an den Frühling. Das könnte sich dann jetzt auch bitte schnellstmöglich wieder ändern. Oder was denkt Ihr?

 

 

 

Sonntag:

 

Der Sonntag stand bei uns eigentlich lediglich unter dem Motto: Essen was das Zeug hält ;-). Wie das halt so ist auf Familienfeiern.

 

Die Patenkinder (Zwillinge) vom Mann sind heute zur Erstkommunion gekommen und wir wurden den kompletten Tag verwöhnt. Das passte aber auch perfekt für den letzten Ferientag. So konnten wir ihn alle zusammen noch einmal richtig genießen. Schade, dass die 14 Tage morgen schon wieder vorbei sind und die Schulen wieder losgehen.

 

 

 

 

 

Als wir dann irgendwann am späten Nachmittag völlig gesättigt, glücklich und zufrieden wieder zu Hause ankamen, brauchten dieser Tag und insbesondere diese tollen Ferien natürlich noch einen krönenden Abschluss. Darum haben wir uns unser selbstgemachtes Eis aus dem Gefrierfach geholt und es uns weiter gut gehen lassen. Auf das Abendessen haben wir einstimmig einfach einmal verzichtet.

 

Eis macht auch glücklich.

 

 

 

 

 

 

 

Einen richtig schönen Start in die neue Woche wünsche ich Euch morgen früh.

Ich lege jetzt mal die Beinchen hoch.

 

Eure Alexandra

 

P.S.: Mehr Bilder vom Wochenende gibt es wie immer auf dem Blog Geborgen Wachsen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.