Weekending

 

Ein langes Wochenende ist einfach noch nicht lange genug. Diese Erfahrung durften wir in dieser Woche wieder machen. Auch wenn wir morgen noch den ganzen Tag vor uns haben, reicht es doch einfach noch lange nicht aus, um alles zu unternehmen, wonach uns gerade der Sinn steht. Kommt Euch das bekannt vor?

 

Heute bekommt Ihr wieder einen kleinen Einblick in unser Familien-Wochenende, die letzten Tage im April samt Wochenmarkt, Kindergartenfest und einem sonnigen Sonntag.

 

Viel Spaß mit den Bildern.

 

 

Samstag:

 

 

Zu einem ordentlichen Frühstück gehört bei uns ein leckeres Rührei. Und weil Charlotti schon so oft zugesehen hat, kann sie es mittlerweile ganz alleine.

 

 

 

Samstag ist Schwimmtag – Eigentlich. In dieser Woche fiel der Schwimmkurs aus, so dass wir nach dem Frühstück kurzerhand unseren Einkaufskorb geschnappt haben und uns zum Wochenmarkt auf gemacht haben (in Wirklichkeit, der Mann hat es direkt durchschaut, wollte ich eigentlich „nur“ in ein bestimmtes Kaufhaus, um endlich mal wieder ein neues Outfit zum Tanz in den Mai zu finden – warum nur kennen die uns so gut, unsere Männer ;-)?). Doch der Wochenmarkt war nicht nur vorgeschoben. Natürlich haben wir auch direkt unsere Haupteinkäufe dort erledigt (nachdem ich ein tolles Shirt und eine noch tollere Hose gefunden habe).

 

 

 

 

Dank der bevorstehenden Landtagswahlen (Achtung: Bitte Wählen gehen) kamen wir an jeder zweiten Ecke an einem Partei-Stand vorbei, der uns Luftballons, Gummibärchen und anderen Merchandising-Kram in die Hände drückte.

 

Bis zum ersten Marktstand, hatten wir dann bereits 2 von 4 Luftballons wieder verloren ;-).

 

 

 

Der Marktbesuch war übrigens so aufregend, dass 3 von 4 Kindern direkt einmal auf dem Rückweg im Auto eingeschlafen sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Mittagessen ging es dann für uns alle in den Kindergarten zum großen Kindergarten-Fest. Wir starteten mit einem kleinen gemeinsamen Gottesdienst und das Thema lautete Kinder aus aller Welt. Jede Kindergarten-Gruppe stellte einen anderen Kontinent dar und stellten diesen mithilfe eines Liedes vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir hatten unheimliches Glück mit dem Wetter. Die Kinder konnten sowohl drinnen als auch draußen Spielen, nach dem Gottesdienst.

 

 

 

 

Für die Kinder waren je nach Kontinent sowohl drinnen als auch draußen verschiedene Spiele und Bastelstationen aufgestellt und am Ende durften sich alle eine Kleinigkeit aus der Schatzkiste aussuchen. Sogar Max, der ja nun mittlerweile ein Schulkind ist, hatte riesen Spaß, weil er zum einen alte Kindergarten-Freunde wiedertraf und zum anderen ganz begeistert von den Stationen war.

 

 

Dank des Grillwürstchen-Stands sind wir dann auch alle satt und zufrieden nach Hause gekommen und mussten eigentlich nur noch ins Bettchen fallen.

 

 

Sonntag

 

 

Heute Morgen waren wir bei meiner lieben Schwägerin und ihrem Mann zum Frühstück eingeladen. Unsere Küche blieb also weiterhin kalt. Auch mal schön nach dem Frühstück nichts aufräumen zu müssen ;-). Daran könnte ich mich glatt gewöhnen.

 

Der letzte Tag im April verabschiedet sich heute mit richtig viel Sonne und der April versucht wohl doch noch einmal die letzten Tage wieder gut zu machen. Wir verbringen den ganzen im Garten mit kleinen und großen Freunden.

 

Darum gibt es jetzt nur noch einen kleinen April-Rückblick in Bildern und weitere Draußen-Bilder vom heutigen Tag.

 

 

 

 

 

Das Stelzenhaus der Kinder wurde heute auch dank der Hilfe eines lieben Freundes endlich fertiggestellt, so dass es auch bald hier den Beitrag zum Aufbau unseres Spielhauses für Euch gibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute fühlte es sich tatsächlich an wie FRÜHLING.

 

 

Erzählt mir doch mal von Euerm Wochenende. Habt Ihr etwas Besonderes unternommen oder ward Ihr auch zu Hause?

Tanzt Ihr in den Mai oder gibt es einen anderen Brauch bei Euch zum Start in den Wonnemonat Mai?

 

Sonnige Grüße,

Eure Alexandra

 

 

P.S.: Noch mehr Wochenenden in Bildern gibt es wie immer bei Geborgen Wachsen.

2 thoughts on “Unser Wochenende in Bildern”

  1. Liebe Alex,
    schon so oft wollte ich Dir schreiben…kam immer was dazwischen, du weißt ja wie das ist.
    Ich gratuliere Dir zu Deinem sehr gelungenen Bog. Ich lese jeden Deiner Beiträge mit viel Freude. Meistens Abends im Bett, so dass mein Liebster oft auch mit von der „Lese“partie ist.

    Es ist schön zu sehen, wie Ihr den Alltag mit Euren zauberhaften Kindern meistert. Ich denke dann oft an die Zeit, als meine Großen noch klein waren. Gerade heute musste ich wieder schmunzeln, denn auch ich nutze den Familieneinkauf oft für einen Abstecher in meine Lieblingsboutique;-) Früher sorgte das oft für lange Gesichter bei meinen Mädels. Heute jedoch begleiten die beiden mich gerne, denn ab und zu ist auch mal ein hübsches Teil für sie dabei.

    Ich freue mich übrigens schon sehr darauf, deine Beschäftigungstipps auszuprobieren, wenn unser Jüngster soweit ist. Ich werde berichten.

    Mach unbedingt weiter so!!!

    Alles Liebe
    Swantje

    1. Liebe Swantje,

      wie schön von Dir zu lesen :-). Ja, Du hast bestimmt gerade auch alle Hände voll zu tun, was? Aber Ihr habt Euch bestimmt schon richtig gut eingegroovt, oder?

      Ich freue mich, dass Dir mein Blog so gut gefällt und bin immer happy mal Feedback zu bekommen.
      Vielleicht bekommen wir ja mal irgendwann ein gemeinsames Treffen hin, wenn Ihr in der Nähe seid. Ihr seid jederzeit Herzlich Willkommen.

      Fühl Dich lieb gedrückt. Sonnige Grüße in den Norden sendet,
      Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.