Weekending

 

 

 

Samstag:

 

Wir waren alle schon ein wenig aufgeregt vor diesem Wochenende. Denn am Samstag durften wir endlich unsere neuen kleinen Lämmchen aus Hessen abholen. Der Liebste und ich sind zusammen über 700 km gefahren, um die Zwei einzusammeln.

 

 

Am Ende hat sich aber der ganze Aufwand und ja, auch das verdreckte Auto gelohnt ;-). Wie Männer so sind mit ihren Autos war das natürlich ein wenig „stressig“ für den Liebsten. Aber jetzt sind wir nach diesem anstrengenden Tag alle total happy.

 

 

 

 

 

Willi und Udo, die Neuen auf unserer Obstwiese haben den Transport und die Ankunft im neuen Zu Hause super überstanden und sich direkt mit Manni angefreundet. Manni war zwar im ersten Moment etwas erstaunt über die Kleinen, hat sich dann aber relativ schnell mit der neuen Situation abgefunden und ihnen nochmal erklärt, dass er der Chef im Ring ist. Seitdem läuft es gut ;-).

 

 

 

 

 

 

Mit Manni und Tebbi waren wir ja so einiges gewöhnt. Ein Schaf ist nun wirklich kein Schmusetier und schon gar kein Schafbock. Aber diese beiden Exemplare kommen dem Schmuseschaf doch bislang sehr nah. Sie sind unglaublich anhänglich und lassen sich am liebsten unten am Hals kraulen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch können wir Udo und Willi so unterm Arm klemmen, das geht mit Manni natürlich nicht mehr. Ich bin so froh, meinen Mann an meiner Seite zu wissen, der all meine verrückten Ideen mit mir zusammen umsetzt, der mir aber genauso gut auch Grenzen setzen kann und soll. So einen Menschen an seiner Seite zu wissen ist nicht mit Gold aufzuwiegen.

 

 

Hab großen Dank, mein Schatz (in der kommenden Woche feiern wir übrigens unseren 5. Hochzeitstag <3).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Kinder sind durch die Bank weg genauso tierlieb und tierverrückt wie ich. Allen voran, von Anfang an eigentlich, ist aber unsere Charlotti. Sie ist unglaublich mit ihrem großen Herz für Tiere (und damit meine ich ALLE Tiere  –  in unserem Waldwichtelkurs ist sie die erste die den dicksten Regenwurm aus der Erde zieht, Kellerasseln einsammelt oder auch Spinnen begutachtet).

 

 

Nach dem spannenden Samstag sind wir alle etwas später als gewohnt ins Bett gekommen und konnten uns heute am Sonntag schön ausschlafen.

 

 

Sonntag:

 

Wieder ein spannender Tag mit den Landtagswahlen bei uns in NRW. Ich habe gehofft, dass ganz viele wählen gehen und wurde positiv überrascht. Was für eine tolle Wahlbeteiligung.

 

 

Am Morgen wurden wir erst einmal durch schönstes Sonnenlicht geweckt. Unser Tag fing mit Sonnenschein an und hört mit Sonnenschein wieder auf.

 

 

 

 

 

Unser Großer hatte wohl einiges an Schlaf nachzuholen. Er hat von Freitag auf Samstag bei seinem besten Freund übernachtet und hat heute von uns allen am längsten geschlafen. Doch mit dem Frühstück haben wir alle gewartet. Noch geht es, wenn die Kinder nicht bis 11 Uhr schlafen ;-).

 

 

Nach dem Baden sind wir alle gemeinsam zum Wählen gelaufen. Das war kein Problem. Unser Wahllokal war keinen Kilometer entfernt in einem nahe gelegenen Kindergarten. Die Großen sind mit ihren Rollern gefahren und Theresa und Johann haben sich im Croozer chauffieren lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Mittag haben wir uns dann zunächst aufgeteilt. Der Mann ist mit den drei Großen Kindern zum Eis Essen gefahren. Und Johann und ich, wir waren eine liebe Freundin im Krankenbett besuchen.

 

 

Der Springbrunnen vor der Eisdiele war natürlich zu verlockend. Und es war ja klar, dass die Kinder da nicht trocken wieder rauskommen, oder ;-)?

 

 

 

 

 

Am späten Nachmittag sind wir dann noch zu den Großeltern auf´s Land gefahren und haben gemeinsam ein tolles Wochenende ausklingen lassen. Doch vorher mussten wir selbstverständlich noch einmal Schafe knuddeln gehen. Das wird wohl in den nächsten Tagen noch öfter passieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bevor ich Euch jetzt einen ganz bezaubernden Abend wünsche, möchte ich gerne noch den Müttern und Nicht-Müttern unter Euch sagen, dass Ihr ganz tolle Frauen seid. An jedem Tag des Jahres dürft Ihr Euch feiern. An jedem Tag des Jahres sollte Euch Wertschätzung entgegengebracht werden für Eure Leistung und Eure Stärke. Ihr wisst was Ihr JEDEN Tag des Jahres leistet und da dürft Ihr ruhig stolz drauf sein.

 

Eure Alexandra

 

P.S.: Noch mehr Wochenenden dürft Ihr wie immer gerne bei Geborgen Wachsen nachsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.