Frühlingsgenuss

 

Bei uns im Ruhrgebiet ist der Frühling jetzt seit ein paar Tagen so richtig angekommen. Die Sonne soll uns in dieser Woche rund um die Uhr verwöhnen und wir bekommen so langsam auch wieder Lust auf Erdbeeren.

 

Geht es Euch auch so?

 

 

Da wird es doch mal wieder Zeit am Wochenende ein Blech leckeren Erdbeerkuchen zu backen. Mein tolles Rezept möchte ich gerne mit Euch teilen. Und falls Ihr auch so große Fans von Erdbeeren plus Vanillepudding seid, dann werdet Ihr diesen Blechkuchen ebenfalls so sehr lieben wie wir und die Kinder.

 

 

Gemäß der Tradition müssen die Erdbeeren natürlich erst einmal auf dem Feld gepflückt werden. Darum werden wir wohl am Wochenende unsere Eimer in die Hand nehmen, auf´s Land fahren und Erdbeeren pflücken. Dann schmecken sie gleich doppelt so gut.

 

 

 

 

 

 

Neugierig auf das Rezept?

 

 

Die folgenden Zutaten brauchst Du:

 

  • 250 Gramm weiche Butter
  • 330 Gramm braunen Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 250 Gramm Dinkelmehl
  • 100 Gramm Sahne
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 kg Erdbeeren
  • 2 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • 1 Liter Milch

 

 

 

So fix backst Du Deinen Erdbeer-Vanille-Traum

 

 

  1. Zunächst rührst Du die Butter mit 260 Gramm des braunen Zuckers und mit dem Päckchen Vanillezucker schaumig. Je länger Du rührst, desto besser. Mindestens 3 Minuten. Die Eier kommen nach und nach dazu, die Sahne ebenfalls. Du siebst das Mehl und das Backpulver und gibst es zu Deiner Rührschüssel ins Gemisch.
  1. Du fettest als Nächstes Dein Backblech ein und streichst den Teig darauf. Dein Blechkuchen wird im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Ober-/Unterhitze) für ca. 30 Minuten gebacken.
  1. Die Erdbeeren solltest Du waschen und dann ganz nach Deinem Geschmack halbieren oder vierteln.
  1. 75 ml Milch mit dem restlichen Zucker und dem Vanille-Puddingpulver glatt rühren. Die restliche Milch aufkochen, das angerührte Pudding-Pulver einrühren und zusammen noch einmal aufkochen. Den abgekühlten Pudding auf den Kuchen streichen und direkt mit den leckeren Erdbeeren belegen.

 

 

 

 

 

Kleiner Tipp: Falls Du, so wie wir auch, kein Fan von lästiger „Haut“ auf Deinem Pudding bist, musst Du nur rühren was das Zeug hält. Je länger Du Deinen Pudding rührst, desto weniger Haut bildet sich.

 

 

Wenn Dir danach ist, kannst Du Deinen Kuchen noch weiter verzieren mit Schoko-Drops oder einem weiteren Farbklecks, wie grüner Zitronenmelisse.

 

 

So schmeckt der Frühling.

 

 

Lass es Dir schmecken,

Deine Alexandra

3 thoughts on “Erdbeerkuchen // Erdbeeren vom Blech // Strawbeery Cake”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.