Nudeln machen Glücklich

 

 

Seitdem wir im letzten Jahr zum ersten Mal eine One Pot Pasta gekocht haben (klick), können wir einfach nicht mehr die Finger von dieser einfachen Form des Kochens lassen. Irgendwie gelingt sie immer und schmeckt in sämtlichen Varianten köstlich.

 

In der letzten Woche haben wir uns eine One Pot Pasta mit frischer Zitrone und Spinat gekocht. Passt prima zum warmen Wetter und schmeckt herrlich nach Frühling.

 

 

 

 

Eigentlich hatte ich viel mehr Bilder für Euch von diesem Gericht, aber auch Blogger machen mal Fehler und so ist mir heute meine komplette Speicherkarte von einer „fremden“ Kamera neu formatiert und gelöscht worden. Geärgert habe ich mich sehr, aber das hilft ja nix. Das Gericht kann ich Euch auch ohne weitere Bilder schmackhaft machen, oder?

 

 

 

Zutaten:

 

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 500 Gramm Maccaroni
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 1/4 Liter Gemüse-/ oder Hühnerbrühe
  • Saft und Abrieb von einer großen Zitrone
  • 500 Gramm Blattspinat (wir haben ein TK-Paket verwendet)
  • 150 Gramm geriebener Parmesan

 

 

Und wie der Name schon sagt. Mehr als einen Topf brauchen wir nicht. Zunächst schneidet Ihr die Zwiebeln und den Knoblauch klein, schwitzt die beiden Zutaten zusammen mit ein wenig Olivenöl oder Butter an. Darauf gebt ihr dann die Kokosmilch, den Zitronensaft und Eure Brühe. Eure Maccaronis kommen jetzt auch noch dazu und alles zusammen köchelt erst einmal vor sich hin. Kurz vor Schluss gebt den Blattspinat und den Zitronenabrieb zu Euren Nudeln (falls Ihr ebenfalls TK-Spinat verwendet, solltet Ihr vor der Zugabe das Wasser ausdrücken). Euer Gericht kocht solange weiter bis alles gar ist. Abschließend gebt Ihr noch den Parmesan hinzu, damit die Bindung der Zutaten perfekt ist.

 

Das war es schon. Nächste Mal auch wieder mit mehr Bildern ;-).

 

Eure Alexandra

 

 

Google Analytics deaktivieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.