Sweets

 

 

Wie kann ich Euch denn den heutigen Montag wohl versüßen?

Eventuell mit diesem (einer meiner absoluten Lieblingskuchen) köstlichen Käse-Karamellkuchen. Was denkt Ihr? Seid Ihr dabei?

 

Dann los.

 

 

 

 

Gebacken habe ich ihn wohl schon an die 10 Mal und darum hat er es absolut verdient hier in unsere Backliste aufgenommen zu werden.

 

 

Die folgenden Zutaten werden benötigt:

 

200 g Vollkorn-Butterkekse

100 g Butter

500 g Magerquark

500 g Ricotta

2 Pk. Vanillezucker

1 Tl unbehandelte Orangenschale

115 g braunen Zucker

80 g Dinkelmehl

3 Eier (Kl. M)

120 ml Schlagsahne

70 g Karamellbonbons

80 g Mandelblättchen

 

Starten wir mit dem Boden. Den könnt Ihr getrost schon am Vorabend machen und so lange in den Kühlschrank stellen, bis ihr ihn braucht. Ihr zerhackt ganz einfach eine Packung Vollkorn-Butterkekse (200 Gramm) und drückt sie mit 100 Gramm weicher Butter in eine Springform. Den Rand etwas höher formen (ca. 2 cm).
Als nächstes rührt Ihr den Teig an. Dazu gebt Ihr den Magerquark, den Ricotta, das Mehl, die Eier (nacheinander), den Vanillezucker, den braunen Zucker und den Teelöffel unbehandelte Orangenschale in die Rührschüssel und rührt es zu einem cremigen Teig.
Die Quarkmasse gebt Ihr auf Euren vorbereiteten Kuchenboden und alles zusammen kommt auf der 2. Schiene von unten bei 160 Grad für 50 Minuten in den Backofen.
Wenn später alles gut abgekühlt ist, könnt Ihr den Kuchen aus der Springform lösen. Ihr gebt nun 120 ml Schlagsahne in einen Topf, lasst die Sahne warm werden und schmelzt darin die Karamell-Toffies (ca. 100 Gramm). Wenn sich alles zu einer zähen Masse vereint hat, gebt Ihr bitte noch 100 Gramm Mandelblättchen dazu und verstreicht alles auf dem Kuchen.
Achtung: Suchtgefahr bei der Karamellsoße.
Lasst es Euch schmecken, ein bisschen Süß schadet doch nie.
Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.