In my kitchen

 

Eine große Familie zu haben bedeutet, dass ich mir Kuchenrezepte einfallen lassen muss, bei denen nicht sofort der ganze Kuchen geplündert ist. Ein Kastenkuchen oder Gugelhupf ist immer so schnell weg bei uns und für den nächsten Tag bleibt meistens nichts mehr übrig. Darum habe ich gestern endlich einmal wieder unseren köstlichen Russischen Zupfkuchen gebacken, den es schon viel zu lange nicht mehr gab.

 

Und siehe da, ein paar Stücke für heute sind sogar noch übrig geblieben.

 

 

 

Für unseren Russischen Zupfkuchen benötigt Ihr die folgenden Zutaten:

 

Für den Teig:

  • 425 Gramm Dinkelmehl (ich teile das Mehl immer und verwende 3/4 der Angabe reines Dinkelmehl Typ 630 und 1/4 Dinkel-Vollkornmehl)
  • 40 Gramm Kakaopulver
  • 3 TL Weinstein-Backpulver
  • 200 Gramm braunen Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier und
  • 250 Gramm Butter

 

Für die Füllung:

  • 1 kg Magerquark
  • 230 Gramm braunen Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 3 Eier
  • 375 Gramm Butter (geschmolzen)

 

 

Zunächst siebt Ihr Euer Mehl, den Kakao und das Backpulver durch ein Sieb und gebt es zusammen in eine große Schüssel. Alle anderen Zutaten, den Zucker, Vanillezucker, die Eier und die Butter in Stückchen gebt Ihr einfach dazu und knetet alles richtig gut durch zu einem glatten Teig. Dazu könnt Ihr auch erst Knethaken verwenden. Ich knete am liebsten mit den Händen. So wird der Teig ganz wunderbar.

 

Ihr teilt jetzt Euren Teig und gebt 2/3 auf ein mit Backpapier ausgelegtes hohes Backblech und rollt den Teig aus. Den Rest legt Ihr erst einmal beiseite.

Jetzt kommt die Füllung. Dazu verrührt Ihr den Quark, den Zucker und Vanillezucker, das Puddingpulver und die Eier miteinander. Wenn die geschmolzene Butter abgekühlt ist, rührt Ihr sie auch noch unter und verteilt alles auf Euer Backblech.

Der Teig den wir beiseite gelegt haben könnt Ihr jetzt wie beim russischen Zupfkuchen üblich einfach in kleine Stücke zupfen und darüber verteilen oder aber auch so wie ich es gemacht habe, mit Euren liebsten Plätzchen-Ausstechern ausstechen und verteilen.

 

 

 

 

Alles zusammen in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 45 Minuten. Schaut immer mal, dass der Teig nicht zu braun wird und bei Bedarf macht die Stäbchenprobe.

 

Einen schönen Start ins Wochenende und vielleicht backt der ein oder andere ja den Russischen Zupfkuchen für das Wochenende nach.

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.