*Werbung*

So langsam wird es doch wohl endlich mal wieder Zeit für frischen Wind im Bücherregal. Oder was denkt Ihr? Bei uns liegen bereits so viele schöne neue Bücher für den Herbst und Winter, die nur darauf warten, dass ich sie Euch vorstelle und ans Herz lege. Darum reden wir nicht lange um den heißen Brei herum, sondern beginnen einfach direkt.

Viel Spaß mit unseren neuen Bücherempfehlungen für Euch.

Einstein: Die fantastische Reise einer Maus durch Raum und Zeit

Wer unseren Blog schon länger verfolgt, weiß, dass wir große Fans von Torben Kuhlmann und seiner kleinen schlauen Maus sind, die immer wieder ganz tolle Mäuseabenteuer erlebt und dabei sehr interessante Menschen kennenlernt. Noch könnt Ihr dieses tolle Buch über das Zusammentreffen der kleinen Maus und Einstein nur vorbestellen, aber in ein paar Tagen liegt es dann bereits in Euren Händen. Im neuen Mäuseabenteuer beschäftigt sich die Maus mit dem Thema „Zeit“. Sie treibt in einer Turmuhr Schabernack, trifft in einer Werkstatt auf einen Uhrmacher, der die kleine Maus dann durch seine Werkstatt führt. Die kleine Maus ist völlig hin und weg, was sie dort alles erfährt. Dann im Patentamt von Bern trifft sie auf das Bild von dem Physiker und späteren Nobelpreisträger Albert Einstein. Der Name kam ihr zwar bekannt vor, aber so richtig wusste die kleine Maus nicht was es mit dem Physiker und der Zeit auf sich hatte. Also macht sie sich auf die Suche….

„Wer zu viel über die Zeit nachdenkt, riskiert, dass sie ihm mit der Zeit auf den Wecker geht.“

Ebenfalls in dieser Reihe erschienen sind die folgenden Bücher:

Lieber Besucher aus dem All

Ebenfalls erst in ein paar Tagen auf dem Markt, aber jetzt schon vorbestellbar ist die Neuerscheinung Lieber Besucher aus dem All (klick) von Sophie Blackall. Das Buch habe ich eigentlich für uns alle bestellt, auch wenn es in erster Linie für unser Vorschulkind und den vierjährigen Bruder gedacht ist. Die Geschichte und der Gedanke, der dahinter steckt, hat mich direkt eingenommen, so dass ich mich sehr drauf gefreut habe. Neben den tollen Bildern auf jeder Seite, hat mich die Entstehung des Buches fasziniert. Der Autorin Sophie kam die Idee zu diesem Buch im Himalaja, auf der Spitze eines Berges. Sie hat zu dieser Zeit für Save the Children gearbeitet und wollte ein Buch schreiben, das sie näher zu den Kindern bringen sollte, die sie einfach aufgrund der anderen Sprache nicht verstand. Darum fing sie einfach an zu malen. Viele Freunde und Kinder auf der ganzen Welt halfen ihr bei der Entstehung des Buches und nun ist es fertig und ich möchte es Euch unbedingt empfehlen.

„Es gibt vieles, was wir nicht wissen. Zum Beispiel wo wir waren, bevor wir auf die Welt gekommen sind. Oder wohin wir gehen, wenn wir sterben. Aber jetzt gerade leben wir hier, alle zusammen, auf diesem wundervollen Planeten.“

Untu und das Geheimnis des Lichts

Jetzt habe ich so richtig etwas für die dunkle Jahreszeit und für gemütliche Lesestunden vor dem Kamin oder in einer Decke eingekuschelt auf dem Sofa. Untu ist ein Männchen, das in seinem Leben schon viele Abenteuer auf See erlebt hat. Eines Tages spült das Meer ihm eine Postkarte in die Hände, auf der von einem ganz besonderen, geheimnisvollen Licht die Rede ist. So bricht er noch einmal zu einem großen Abenteuer auf, um diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Erschienen im Urachhaus von den Nora und Pirkko-Liisa Surojegin. Wie immer im Urachhaus locken einen die Bilder tief in die Geschichte und verzaubern einen die Reise mitzugehen. Ein ganz wunderbares Märchen für die ganze Familie und eine schöne gemeinsame Lesezeit, speziell vor Weihnachten.

In einem Kirschbaum fand ich Hoffnung

Ein Buch zum Träumen für die etwas kleineren Leserinnen und Leser bei Euch zu Hause. Mit dem eigenen Schatten spielen, dem heulenden Wind zuhören, die Wolken in den Schneeflocken schmecken – selbst in der Finsternis ist das Licht nicht fern. Und auf den kahlen Zweigen bereits sich im Winter die Knospen zum Blühen vor.

Ein leises Buch, aber nicht weniger wertvoll. Ein Buch zum Entspannen und Kuscheln ab 3 Jahren.

Aber dies weiß der Kirschbaum: Es ist die Hoffnung des Herbstes, die im Frühling die Blumen bringt.

Wer noch auf der Suche nach weiteren Herbstbüchern und Klassikern ist, dem kann ich meine folgenden Blogposts ans Herz legen. Mit ganz viel Liebe zusammengestellt.

Ich wünsche Euch ein sonniges Wochenende im Spätsommer und viele schöne gemeinsame Lesestunden zusammen.

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.