*Werbung ohne Auftrag*

Eine richtig sichere Bank in Sachen Schnelligkeit und trotzdem lecker und vielfältig sind „One-Pot“-Gerichte. Ich habe Euch schon häufiger unsere liebsten One-Pot-Gerichte vorgestellt (z.B. Zitronen-Spinat-Pasta hier oder auch den cremigen Klassiker mit Speck und Erbsen hier).

Nachdem ich mich am Samstag so richtig schön mit meiner Freundin in der Sauna erholen durfte, blieb für den Liebsten natürlich nicht mehr ganz so viel Zeit für Einkäufe, Kinder und Kochen. Darum hat er sich für einen richtig bunten Nudeltopf entschieden und hat uns damit alle ziemlich glücklich gemacht.

Folgende Zutaten sind in unserem „One-Pot“ gelandet (für ca. 4-6 Personen)

  • 500 Gramm Pasta (bestenfalls kurze Nudeln)
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 Möhren
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 200 Gramm Erbsen
  • 2 EL Currypaste
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 500 ml Kokosmilch
  • Abrieb und Saft von einer Bio-Limette
  • etwa 600 ml Gemüsebrühe
  • wahlweise dazu 500 Gramm Hähnchenfleisch

Als erstes wascht und schnibbelt Ihr Euer Gemüse. Alles in kleine Würfel oder in Streifen schneiden. So wie es für Euch auf dem Teller am angenehmsten ist. Falls Ihr Euch für die Hähnchen-Variante entscheidet, schneidet Ihr auch Euer Hähnchenfleisch in mundgerechte Stücke. Bei den Erbsen entscheiden wir uns meistens um die Bio-TK-Variante. Die kommen dann einfach so dazu.

Nehmt Euch einen großen Topf aus dem Schrank, gebt alles zusammen in Euren Topf und kocht es auf. Bei mittlerer Hitze sollte Euer Gericht für etwa 10-12 Minuten gut köcheln. Zwischendurch gerne einmal umrühren. Und mehr ist gar nicht zu tun.

Wir haben dieses Gericht, wie auch schon so viele andere One-Pot-Gerichte aus dem super Kochbuch „One-Pot Gerichte für die Familie“ (klick) (*Achtung: Werbung ohne Auftrag*)

Lasst es Euch schmecken,

Eure Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.